kann mir jemand bei physik helfen bitte?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei V = const und n = const nimmt man das Gesetz von Amontons:
p/T = const.

T1 = 34°C = 307 K
T2 = 60°C = 333 K

p2 / T2 = p1 / T1
p2 = p1 * T2/T1 = 5 bar * 333/307 = 5,24 bar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Benutz die universelle Gasgleichung, also nimm ein ideales Gas an:

pV=mRT mit konstante R=8,314 J/(mol K)

Da Volumen V und Stoffmenge m näherungsweise fest sind, haben wir

p/T=const.

Also wenn A der Anfangszustand und E der Endzustand ist (Temperatur in Kelvin umrechnen!):

p_E = p_A*T_E/T_A = 2,8bar * 328,15 K / 293,15K  = 3,13bar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuchs mal aus dem Stegreif:

Da muss ich auf die sogenannte Punkt-Gleichung zurückgreifen:

p*V=N*k*T

p=druck
V=Volumen
N=Teilchenzahl 
k=Boltzmann konstante
t=temperatur Kelvin

Bei dir können wir diese Formel jedoch vereinfachen:

P1/T1 = P2/T2

also:

(2.8/20Grad)=P2/55Grad

Umformen:

P2=(2.8/20)*55

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?