Kann mir jemand bei meinen Hausaufgaben helfen(Mathe Abi cl)?

Aufgabe  - (Schule, Mathe, Abitur)

4 Antworten

Hallo,

Aufgabe 4 kannst Du über die Poisson-Verteilung berechnen.

Die Wahrscheinlichkeit, daß k Teile bei einer Ausfallswahrscheinlichkeit von p defekt sind, berechnet sich über (µ^k/k!)*e^(-µ)

µ ist dabei der Erwartungswert n*p

Für k=1 und p=0,03 bedeutet dies:

µ*e^(-µ)=0,6, was zur Gleichung -µ*e^(-µ)=-0,6 führt.

Diese Gleichung ist nur über die Lambertsche W-Funktion lösbar, die für -0,6 aber nicht definiert ist.

Es gibt also kein n, das die Gleichung erfüllt.

Herzliche Grüße,

Willy

4) machst du mit der Komplementärwahrscheinlichkeit.
Wie wahrscheinlich ist es, dass von n Displays
alle intakt sind? Das ist

0.97^n

und das sollen 40% sein.

Also 0.97^n = 0.4

n = 30.08

Da 0.97^30 etwas mehr als 40% ist,
brauchst du eins mehr, n = 31.

Alle okay heißt ja nicjt das 1 bzw 2 zerkratzt sind. Das würde so gehen wenn die Aufgabe wäre: min. 1 aber das ist ja nicht die Aufgabe 🤔

0
@DingfuerIng

Wenn es genau eines sein soll, sollte das da stehen.
Ich hatte es so gelesen, dass ein zerkratztes
dabei sein soll.

0

das machst du mit binompdf bzw. binomcdf und du setzt einfach nur

n, p und k ein.

n= 180

p = 0,97, wenn es um "fehlerfrei" geht, oder 0,03, wenn es um "fehlerhaft" geht.

k = je nach Aufgabe

Was möchtest Du wissen?