Kann mir jemand bei Expotentialfunktion helfen?

Aufgabe - (Mathe, Studium, Mathematik)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

(1|8)
=> 8 = a * 1^z = a
=> f(x) = 8x^z
(2|2)
=> 2 = 8 * 2^z
1/4 = 2^z
log₂(1/4) = z
z = log₂(1/2²)
z = log₂(2⁻²)
z = -2
=> f(x) = 8x⁻²

9 = 8x⁻² |*x²
9x² = 8 |/9
x² = 8/9 |±√
x = 2√(2)/3 ∨ x = -2√(2)/3

Hallo kawasaki8546

Weil bei der Funktion die y-Werte für x gegen Null immer größer werden, also gegen unendlich gehen, handelt es sich hier um eine Hyperbel, d.h. um eine Funktion, bei der x im Nenner steht. Weil aber die y-Werte auch für negative x bei der Annäherung an Null ins positive ansteigen, muss der Exponent z gerade sein, also 2, 4, 6 usw. Der einfachste Fall ist hierbei z = 2, so dass die Funktion lautet:   f(x) = a/x².

Um a zu bestimmen setzt man z.B. den Punkt Q(2I2) ein, der ja , wie der Graph zeigt, auf dem Graphen liegt:  2 = a/2²;    ---->  a = 8
Die Funktion heißt demnach:     f(x) = 8/x²;

Nun soll außerdem der Punkt P(xpI9) auf dem Graphen liegen, also ein Punkt von f(x) sein. Daher setzt man die Koordinaten in f(x) ein und erhält:
9 = 8/(xp)²;  --->  xp² = 8/9;    ---> xp = +,- (2/3)Wurzel(2).
Probe: f((2/3)Wurzel(2)) = 8/((2/3)Wurzel(2))² = 8/((4/9)*2) = 8/(8/9) = 9

Das war's schon.

Es grüßt HEWKLDOe.

Wir sehen da eine Hyperbel der Form f(x)=m/x ist monoton fallend

f(x)=a/x mit P1(1/8) und P2(2/2) ergibt

f(1)=8=a/x1^z ergibt a=8*x1^z und f(2)=a/x2^z ergibt a=2*x2^z

gleichgesetzt 8*1^z=2*2^z ergibt 8/2=2^z/1^z=(2/1)^z=2^z

4=2^z logarithmiert log(4)=z*log(2) ergibt z=log(4)/log(2)=2

also f(x)=a/x² ergibt 8*1^2=8=a

gesuchte Funktion f(x)=8/x² oder f(x)=8*x^(-2)

P(xp/9) ergibt 9=8/x^2 ergibt x=Wurzel(8/9)=0,9428..

Ich komme bezüglich der Reaktionsgleichung --> Chemie nicht voran?

Der Salformel wäre Li+ ?O2- --> Li+2O2- --> Li2O

Die Gleichung wäre dann aber 4 Li + O2 --> 2 Li2O

Ich komme einfach nicht auf diese Gleichung!

Ich habe noch ein Bild hinzugefügt, damit es verständlich ist.

Kann mir da jemand helfen?

Danke

...zur Frage

Wachstumsrate berechnen?!

Der Waldbestand eines Forstgebietes betrug vor 20 Jahren 9000 Festmter und wird jetzt mit 20100 Festmeter angegeben. Berechne die Wachstumsrate, wenn eine gleichmäßiges Wachstum angenommen wird. Runde den Prozentsatz auf eine Stelle nach dem Komma.

Ich lerne grade für eine Klassenarbeit und komme bei dieser Frage einfach nicht weiter. Auf unserem Übungblatt steht ebenfalls die Lösung von q=1,0409927 ; p=4,1% raus. Aber ich hab schon voll viel versucht und komm da einfach nicht rauf. Kann mir bitte jemand helfen? :)

...zur Frage

Wie zeichne ich einen Graphen zu einer Exponentialfunktion?

Bsp: 3 * 0,5^x + 2

Ich habe überhaupt kein Plan wie ich vorgehen soll. Kann mir jemand von Anfang an erläutern wie ich damit (ohne Taschenrechner) einen Graphen zeichnen kann? Besonders wie ich solche Sachen wie Asymptote oder y-Achsenabschnitt bestimmen kann.

Vielen Dank. Mfg

...zur Frage

Mathe Genies gesucht! Wer kann mir helfen?

Ich suche die mittlere Wachstumsgeschwindigkeit in den ersten 20 Jahren aber ich komme nicht weiter und das Buch und das internet helfen mir nicht. Welche Formel ist die richtige und was muss ich einsetzen?

...zur Frage

Wie löst man diese Aufgabe (Logarithmus/Graphen/Parameter bestimmen)?

Hallo! Ich hab ein ernsthaftes Problem und brauche Hilfe.

Die in den Bildern gezeigten Aufgaben (5 bis 7) verstehe ich einfach nicht. Könnte mir jemand eine antwort schreiben, wie man das löst? Bitte ausführlich und vlt für dumme erklärt😂 normalerweise verstehe ich Mathe aber hier war ich krank und bin nichtmehr mitgekommen😬

danke! Ich bin in der 11 klasse gymnasium

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?