kann mir jemand bei dieser Physik Aufgabe im thema mechanik helfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Problem, das hier offensichtlich geübt werden soll:

Fast alle physikalischen Formeln beruhen auf dem mks-System (Meter, Kilogramm, Sekunde). Nun werden meist aus Tradition die Ausgangswerte aber oft in anderen Einheiten angegeben und passen daher nicht zu den Formeln. Da gilt: was nicht passt, wird passend gemacht.

Daher ist es hilfreich, zu Beginn einer Aufgabe erstmal alle gegebenen Werte in das mks-System umzurechnen.

Das geschieht am sichersten (nicht am schnellsten), indem man mathematisch sauber vorgeht.

Beispiele:

1 kWh soll umgerechnet werden:
Wir wissen:
kW = kJ/s = Nm/s
1 h = 60 min = 3600 s
Diese beiden Werte werden nun einfach eingesetzt:
1 kWh = 1 kJ/s * 3600 s =  3600 kJ = 3600 kNm
1200 kWh = 1200 * 3600 kNm = 4320000 kNm

oder:
ρ = 1 g/cm^3
1 g = 0,001 kg
1 cm^3 = 0,001 l = 0,000001 m^3

einsetzen:
ρ = 1 g/cm^3 = 1 (0,001 kg) / 0,000001 m^3 = 1000 kg/m^3

So, mit
Epot = 4320000 kNm
funktioniert jetzt auch deine Formel.

Und mit
ρ  = 1000 kg/m^3

kannst du die berechnete Masse auch in m^3 Umrechnen. Es ist nicht nach der Masse m sondern nach dem Volumen (Menge) V gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 kWh = 1 kW *1h = 1kW *3600 sec = 3600 kWsec = 3600 kJ (verstanden?)

der verlangte Energievorrat beträgt also 1200 * 3600 kJ

1 kg Wasser auf 100 m Höhe hat eine Potenz. Energie von 100*g*1 Nm

Der Rest ist Fleißarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BELucky 17.01.2017, 18:38

ich bekomme es nicht raus , da ich mit joule gerechnet habe sprich die 1200kwh*3600000 , danach dann epot durch g*h aber das wurde nix :(((

0

Was möchtest Du wissen?