Kann mir jemand bei dieser Chemieaufgabe helfen, bei der es um die Berechnung des Calciumcarbonatanteils geht ...?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es geht also um die Reaktion von Calciumcarbonat (CaCO3) mit Salzsäure (HCl):

1.Reaktionsgleichung aufstellen (Säure-Base-Reaktion):

CaCO3 + 2 HCl -> CaCl2 + H2CO3

Klar? Du musst ja bedenken, dass das Calciumion 2-fach positiv geladen ist, das Chloridion nur einfach negativ bzw., dass das Carbonat zwei Protonen aufnehmen kann.

Die entstandene Kohlensäure H2CO3 zerfällt sofort in H2O und CO2

Also insgesamt:

CaCO3 + 2 HCl -> CaCl2 + H2O + CO2

Du siehst, es entsteht genausoviel mol CO2 wie vorher CaCO3 da war (Stoffmenge).

2. Du hast das Volumen an CO2, darüber kannst du die Stoffmenge ausrechnen.

1 mol eines (id.) Gases, nimmt bei 25°C und 1 bar Luftdruck ein Volumen von ca 24,8 L ein; bei 0°C und 1 bar 22,7 L.

Das molare Volumen ist abhängig von Temperatur und Luftdruck, nach IUPAC sind die Standardbedingungen 0°C und 1 bar.

3.Diese Stoffmenge ist auch die vom Calciumcarbonat, also damit über die Molare Masse die Masse des CaCO3 ausrechnen.

4.Das Verhältnnis berechnete CaCO3-Masse / 10g Probenmasse ausrechenn.

Albopalm 25.08.2015, 16:38

Super Antwort !!! Dürften das dann ungefähr 13,3% sein ?

0
Xeasnio 25.08.2015, 17:06
@Albopalm

Ich komme zwar auf 13,5%, aber deine Rechnung muss damit richtig sein.

0
Albopalm 25.08.2015, 17:13
@Xeasnio

ok gut, vielen dank dir !! Man rechnet doch mit den 22,7 l oder ?

0
Karl37 25.08.2015, 20:05
@Albopalm

22,4 L/Mol bei NB (Normbedingungen bei 0°C und 1013,25 hPa) wird üblicherweise in der Schule verwendet. Die IUPAC das benennt das Molvolumen bei 1 Bar und 0°C mit 22,7 L/Mol 

Bei der Aufgabenstellung sollten die Bedingung genannt werden.

0

Was möchtest Du wissen?