Kann mir jemand bei der unten stehenden Aufgabe weiterhelfen?

 - (Biologie, Pflanzen, Garten)

3 Antworten

Ich denke mal, wenn er sofort mäht, wird der Löwenzahn mit der Zeit weniger, weil er sich schlechter verbreiten kann, wenn er später mäht, bleibt das Level ca gleich und wenn er gar nicht mäht, breitet sich der Löwenzahn sehr stark aus, weil nichts die Verteilung von Samen verhindert.

Quelle: mein Garten

Ist es evt eine Fangfrage?

Wie auch im Eingangstext steht gibt es gleichzeitig blühenden Löwenzahn und welchen mit Samen. Mäht man, dann unterstützt man das Verbreiten der Samen.

Mäht man bevor der erste Löwenzahn Samen hat, dann kommen neue Blüten in kurzer Zeit.

Mäht man immer und immer und immer wieder dann bildet der Löwenzahn eine Notblüte die so flach am Boden ist, dass man diese mit dem Mähmesser kaum noch erfassen kann. Dennoch würde man dann die Ausbreitung stark minimieren.

Die Wahrscheinlichkeit Löwenzahn mit mähen auszurotten ist kleiner als der berühmte 6er mit Zusatzzahl.

Ausstechen der Wurzel (2/3 reichen) ist der beste Weg ihn dauerhaft zu entfernen wenn er nicht aus denNAchbarbeeten wieder eingeflogen kommt. Tiefgründiges Zackern könnte auch einen Erfolg bringen oder zumindest dezimieren.

Es geht um die Samenentwicklung. Wenn man spät mäht, hat der Löwenzahn schon reife Samen und kann sich so ausbreiten.

Was möchtest Du wissen?