Kann mir jemand bei der Physikalischen helfen?

2 Antworten

Elektrische Spannung auf atomarer Ebene?

Ich versuche mir gerade anschaulich verständlich zu machen, was Elektrizität ist und all die physikalischen Größen dazu bedeuten.Ich verstehe wie man die ganzen Einheiten zueinander umrechnet, kann mir unter Leistung etwas vorstellen (Aufwendung von Kraft pro Zeit auf eine Strecke), und dass man sich die elektrische Spannung zum Beispiel anhand von Höhendifferenzen in einem Wassersystem veranschaulichen kann. Für mich am einfachsten zu verstehen ist die Stromstärke (Elektronenfluss durch einen Leiterquerschnitt pro Zeit).Ich habe aber bislang vergeblich im Internet nach einem Modell gesucht, was die elektrische Spannung auf atomarer Ebene erklärt. Bei einer höheren Spannung ("Druck") und gleicher Stromstärke können sich die Elektronen ja weder schneller bewegen (hängt ja ohnehin vom Leitermaterial ab?), noch können mehr Elektronen den Leitungsquerschnitt pro Zeit durchschreiten, das würde sonst die Stromstärke ändern. Was ist ändert sich also zwischen einem Strom mit 1 Volt | 1Ampere und einem mit 2 Volt | 1 Ampere, sodass doppelt so viel Leistung erbracht wird? Verhält sich der Leiter anders, die Zahl der Photonen, die Masse der Elektronen? ^^Bestimmt eine blöde Frage, aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen :(

...zur Frage

Rotationsfrequenz (in Hz) mit Hilfe der Radialbeschleunigung

Hallo Gutefrage team.

Ich bin seit Mittags damit beschäftigt mich mit einer physikalischen Frage rum zu schlagen.

Ich soll zu erst die Radialbeschleunigung berechnen. Ich habe aber nur den Radius der Erde gegeben.

In den Vorlesungsfolien bin ich dann auf die Formel: delta v / delta t = v^2 / r

Dann hab ich gedacht ich könnte vllt was mit der Fomel der Bahngeschwindigkeit anfangen:

v = r * (2 pi / delta t)

Nun hier bräuchte ich ja dann die Zeit, die ich ja nicht gegeben habe Umlaufzeit und drehzahl hilft mir auch nicht, weil mir ja da auch werte fehlen.

Wie um Himmels Willen soll ich (nur mit hilfe des Radius) daraus die Radialbeschleunigung bzw. Rotationsfrequenz berechnen ?

Ist jemand hier im höherem Physiksemester der vllt mag, mich ein wenig vom Leid zu erlösen?

...zur Frage

Fehlende Größen eines Dreiecks berechnen, wenn nur 2 von 6 Größen gegeben sind?

Hallo, ich versuche grade meine Schwester auf ihre Matheklausur vorzubereiten. Sie geht in die 10te Klasse einer Realschule und muss sich mit allen möglichen Formeln zum Thema Flächeninhalt, Seitenlängen, Volumen und Oberflächengrößen von Dreiecken, Pyramiden, Quadern, Zylindern etc. auseinander setzen.

Nun wurde von der Lehrerin eine Tabelle zum lernen vorgegeben, in der fehlende Größen eines rechtwinkligen Dreiecks berechnet werden sollen, mit jeweils 2 gegebenen Größen. In dem Fall sind das b und q und ich weiß nicht wie ich mit diesen Werten die restlichen (a, c, h und p) berechnen soll OHNE sinus und cosinus, da meine Schwester diese Formeln anscheinend noch nicht im Unterricht behandelt hat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?