Kann mir jemand Argumente nenne, weshalb E-Shishas NICHT "schlecht" sind?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

im Gegensatz zu dem extrem schädlichen und stark krebserregendem rauchen mit Tabakzigaretten ist dampfen für den menschlichen Organismus nahezu neutral. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Alle aktuellen wissenschaftlichen Studien belegen das.

Wie Franky es bereits hat anklingen lassen, wäre es für alle Beteiligten sehr förderlich wenn auch Deine Eltern auf E-Zigaretten umsteigen würden.

Mit jeder Tabakzigarette, die sie in Deinem Beisein rauchen, schädigen sie Dich mit. Es ist allgemein bekannt und nachgewiesen, dass Passivrauchen ähnlich schädlich ist wie selbst zu rauchen.

Es wäre nicht nur für alle Beteiligten wesentlich gesünder, es würde auch noch viel Geld sparen. Es ist unverantwortlich von Deinen Eltern und nicht nachvollziehbar, warum sie einerseits selbst stark rauchen, Dir aber eine E-Zigarette verwehren.

Natürlich sind E-Zigaretten in Deutschland unter 18 verboten. In Österreich sind sie aber ab 16 erlaubt. Theoretisch könntest Du nach Österreich fahren und Dir dort eine kaufen.

Über Sinn und Unsinn der aktuellen TPD2 in Deutschland lässt sich philosophieren. Leider ist die TPD2 die aktuelle Gesetzgebung.

Vielleicht solltest Du Deinen Eltern den ins deutsche übersetzten Auszug der 2 jährigen Studie des britischen Gesundheitsministeriums zu, lesen geben.

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/medizin/studie-e-zigaretten-sind-gesuender-als-normale-zigaretten-13372307

Auch ich habe über 30 Jahre geraucht. Der Umstieg und damit totale Rauchstopp war sehr einfach. Seit dem geht es mir gesundheitlich wesentlich besser.

Sollten Deine Eltern wider erwarten darüber nachdenken umzusteigen, gibt es ein paar wenige Punkte für einen erfolgreichen Umstieg zu beachten. Dann gegebenenfalls noch einmal nachfragen.

Alles Gute Dir....

Gruß, RayAnderson  😏

Danke dir :) Krass, wieviel Mühe du in deinen Text steckst :)

0
@Anonymer2Acc

Keine Ursache...  😏

Ein Argument das gerne für Anti Dampfer genutzt wird fällt mir gerade noch ein, dass es nämlich ein Einstieg zum Rauchen wäre.

Das ist Unsinn.

Beim Dampfen hat man immer die Wahl zwischen Liquid mit und ohne Nikotin. Deswegen kann es nicht als ein Einstieg betrachtet werden.

Warum sollte man dann Liquid mit Nikotin wählen... das ist Quatsch.

0

Danke für das Sternchen.

0

naja... dummerweise haben deine Eltern noch recht, denn solang du nicht 18 bist, bekommst du selber keine Dampfe und kein Zubehör gekauft, denn alles was mit Dampfen zu tun hat, darf erst an Ü18 abgegeben werden, auch wenns kein Nikotin enthält.

Wenn deine Eltern selbst stark rauchen, ist ihnen sicher bewusst wie schädlich das ist und das es auch andere im Umfeld animiert, mit dem Rauchen anzufangen.... Kinder aus Raucherfamilien sind später signifikant öfter auch Raucher als Kinder aus Nichtraucherfamilien. Erklär ihnen doch, das du eben nicht zum Raucher werden möchtest, das es dir aber unheimlich schwer fällt und das du mit ner Dampfe dagegen anwirken möchtest und zeig ihnen mal das hier: https://drive.google.com/file/d/0B1XBejPbx-nhYk1kZEFYd1JLRDQ/view - das hat ein international anerkannter Uni-Professor geschrieben, der weiss wovon er spricht - der kennt das Dampfen nämlich von seinen ersten Anfängen an: als die allererste kommerzielle "E-Zigarette" auf den Markt kam, hat er schon eine in die Finger bekommen und "unter die Lupe" genommen und da er seit mehreren Jahren selbst dampft, kennt er auch die ganze Entwicklung und hat sich beruflich und privat sehr intenstiv mit allem auseinandergesetzt.

Hallo Anonymer2Acc

Vielleicht sollten deine Eltern zur Dampfe wechseln. Dann sind sie sicherlich weitaus aufgeschlossener dem Thema gegenüber. Ich habe 40 Jahre geraucht und der Umstieg auf die Dampfe war relativ einfach.

Deine Eltern sollten da mal lesen: http://exraucher.xraucher.org/storys/

Gruß, Frank

Was möchtest Du wissen?