Kann mir jemand 3 Gründe für die Legalisierung von canabis sagen und 3 gründe warum es nicht legalisiert werden sollte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider kenne ich keinen vernünftigen Grund weshalb es verboten sein sollte.

Für eine Legalisierung sprechenz.B. diese 3 Punkte:

  • Jugendschutz (solange es verboten ist kann auch ein 7 jähriger Dope kaufen)
  • Gesundheit (solange es verboten ist wird es gestreckt um den Gewinn zu vergrössern)
  • Steuern (solange es verboten ist, werden Steuergelder für die Verfolgung ausgegeben, anstatt selbst eine Steuer darauf zu erheben und so auch den Schwarzmarkt einzudämmen.)

Gibt natürlich noch mehr, waren aber nur 3 verlangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Legalisierung: 

▪ 1. Die Kriminalitäts rate sinkt; siehe Amerika. Wurde wissenschaftlich festgestellt. ▪ 2. Man müsste wenn man krank ist, nicht mehr die chemisch hergestellten Tabletten einnehmen sondern auf irgendeine Weise Cannabis zu sich nehmen da es viel gesünder ist. ▪3. Wenn Cannabis legal wäre, dann würden die Leute nicht mehr so viel zu chemischen Drogen greifen, somit würden auch weniger Menschen sterben. ▪ 4. Es würden weniger Leute zu Kräutermischungen greifen, da diese leiderweise legal sind.

Gegen die Legalisierung :

Da weiß ich leider nichts 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Grund wäre der medizinische Aspekt. Cannabis kann in der Schmerzmedizin genutzt werden aber auch bei Menschen mit Tourett-Syndrom um die Symptome zu mildern.

Cannabis zu konsumierne ist immer noch besser, als eine andere härtere Droge zu sich zu nehmen. Nebenwirkungen sind nicht ganz so drastisch und macht nicht abhängig.

Andererseits kann Cannabis eine Einstiegsdroge werden, wenn diese legalisiert wird. Eventuell ist die Hemmschwelle, andere Drogen auszuprobieren, nicht mehr ganz so hoch

Warum gibt man so viel Geld für Kampanien gegen das Rauchen aus und sollte dann Cannabis legalisieren? Macht auch kein Sinn - oder?

Cannabis ist gesundheitlich wohl unbedenklicher wie ein Vollrausch, bei dem Hirnzellen absterben.

Google mal nach: Cannabis ja oder nein. Ich denke, da kommst Du auf einige Seiten, die beide Aspekte aufweisen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von john201050
18.04.2016, 02:00
Andererseits kann Cannabis eine Einstiegsdroge werden, wenn diese
legalisiert wird. Eventuell ist die Hemmschwelle, andere Drogen
auszuprobieren, nicht mehr ganz so hoch

in anbetracht der tatsache, dass alkohol, nikotin, medikamente, koffein,... ebenfalls drogen sind, macht dieser punkt leider überhaupt keinen sinn.

(btw. wurde das einstiegsdrogen märchen schon lange wiederlegt.)

2

vorteil; gesundheitliche wirkung( nur bei bestimmten personen)
Nachteil; mehr Raucher, Fläche vergeudet( vorher zu wenig Flächen) , suchtprobleme,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer in Zeiten von Google und Wikipedia nicht selbst recherchiert,
der kann gewisse Zusammenhänge nicht verstehen und wird vermutlich ewig - auch später beruflich -  im Abschreibe-Modus feststecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?