Kann mir jemand 2 Maßnahmen zur Gesunderhaltung des Verdauungssystems nennen und begründen, warum das funktioniert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Basis ist die optimalste, natürlichste  und hauptsächlich pflanzenbasierende Ernährung. Ballaststoffe sind wichtig für den Darm. Der Magen braucht Pausen zwischen dem Essen und zwar mind. 5 Std. Dazwischen sollte kein Krümel gegessen werden, nur Wasser trinken. Die Zwischenmahlzeiten beanspruchen nicht nur den Magen, auch die Bauchspeicheldrüse und andere Organe. Viel Wasser trinken sorgt für eine gute Passage der Nahrung, auch viel Bewegung. Eine jährliche Darmreinigungskurs mit Fasten oder Saftfasten ist sehr gut und hilft den Entgiftungsorgen bei der Arbeit. Man fühlt sich dabei wie neu geboren, wenn man es richtig macht. Abführen ist wichtig dabei. Obst und Gemüse zu einer Mahlzeit gegessen, kann die Verdauung stören. Junkfood sollte überhaupt nicht in unseren Körper hinein. Essig fördert Gärung. Käse und Fleisch sind sehr schwer verdaulich und enthalten keine Ballaststoffe. Überessen ist sehr ungesund. Aufhören, wenn man noch etwas essen könnte. Zucker und Süssigkeiten besondersn nach Gemüse produzieren Gärung oder andere Beschwerden. Leinsamen hilft dem Darm. Aloe vera wirkt Wunder bei Gastritis oder anderen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiotische bzw. milchsaure Nahrung essen (Joghurt, Sauerkraut, Kefir usw.). Kann dir nicht genau sagen, warum's funktioniert (ist wahrscheinlich eine Art Training fürs Immunsystem des Darms), aber es gibt da Erfahrungswerte (Völker, die ständig so was essen, sind gesünder oder werden älter).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?