Kann mir irgendeiner eine Antwort geben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

....ich nehme mal an, Du hast das Schreiben erhalten, weil Dein Vater aufgrund des Kennzeichens verpflichtet war, den Fahrer anzugeben. Selbst ohne Probezeit bist DU in einem Bereich, in dem ein Fahrverbot verhängt wird.....welches Vati wohl schon aus geschäftlichen Gründen nicht "übernehmen" kann.....demnach bleibt Dir nichts anderes über, als zu akzeptieren, was auf Dich zukommt und zu hoffen, dass es nicht zu arg wird.

Fahrverbot ist mir Recht. Ich hab Angst um ein Führerscheinentzug

0

Wenn das Auto auf Deinen Vater angemeldet ist, dann kannst Du nicht das Schreiben erhalten haben. Das bekommt immer der Halter.

Was Du tun sollst? Die Strafe bezahlen und ggf. so ehrlich sein, dass Du angibst, dass Du und nicht Dein Vater gefahren bist. Und vor allem: Das nächste mal nicht mit 80 durch den Ort brechen!

Hast recht sollte ich erwähnen. Das Schreiben hat mein Vater bekommen aber er wird es erstmal auf mich schieben. Meine Frage wäre was mich erwarten würde, wenn ich es abbezahle.

0
@Tikorz

Was heißt "auf Dich schieben" - er hat ja Recht! Er war's ja nicht.

Ansonsten: Laut Bußgeldkatalog: Falls es außerorts war, dann 120€, ein Punkt und 1 Monat Fahrverbot, wenn Du innerhalb eines Jahres nochmal mindestens 26 zu schnell fährst.

Innerorts: 160€, 2 Punkte und 1 Monat Fahrverbot ohne "wenn".

0
@ohwehohach

Die Sache ist ich will es ja auf mich nehmen. Nur hab ich Angst, dass mein Führerschein entzogen wird.

0
@germanils

Hofeinfahrten, Gefahrenstellen, Kurven etc. Ist nicht so ungewöhnlich. War gestern erst in einem Ort unterwegs, wo Kurven durch den Wald auf 40 begrenzt waren - aber da wäre er mit knapp 90 auch nicht durchgekommen :-)

0
@Tikorz

Ja, das ist dann halt so. Darüber sollte man besser nachdenken, bevor man mit knapp 90 durch die Stadt fährt.

1
@Tikorz

Wenn es innerorts war, mach schon mal das Fahrrad startklar.

0

.... was ist das, ein Händlerkennzeichen?

Wenn sie Dich anschreiben, haben sie Dein Foto und benötigen Papi nicht und wenn Du es gewesen bist, gestehe Deinen Fehler in und gut ist.

Ein Händlerkennzeichen sind Kennzeichen für Autohändler .

Ja leicht gesagt als getan die Konsequenzen sind mir wichtig.!

0
@Tikorz

Da hättest Du auch vorher drüber nachdenken können. Ich fahre auch zügig, aber ich habe in den ganzen 25 Jahren noch nicht einen Punkt - komisch, oder?

0
@Tikorz

Hier bei uns benötigen die Städte Geld und da kann eine höhere Buße auch den Entzug vermeiden. Frage einfach nach, wenn so ein Anwurf kommt.

Aber Kennzeichen für Autohandler habe ich noch nie gesehen.

0

Es geht hier glaub ich nicht primär darum wie man eine Strafe komplett vermeiden kann, sondern was auf ihn zukommt.

also mal kurz den Probezeitrechner angeschmissen(ist mindestens, ohne die Vor-Punkte):

Konsequenzen, mit denen Sie zu rechnen haben:

Punkte2Bußgeld160 €Fahrverbot1 Monat

Hinweis: Aufbauseminar, Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre

Bezahlen? Und hoffen, dass Du noch nicht so viele Punkte gesammelt hast, dass Du den Lappen abgeben musst.

Bezahlen würde ich ungern, solange ich nicht weiß was auf mich zukommt.
Hab schon 3 Punkte.

0
@Tikorz

Sondern?! Hoffen, dass die Bußgeldstelle es vergisst?

0
@germanils

Ne einem Anwalt einreichen wollte nur hören, ob irgendjemand so ein Anliegen hatte.

0
@Tikorz

Ach, Papas Sohn will den Anwalt einschalten? Mit welcher Begründung? Du bist gefahren, Du hast es versaut, also steh dazu und leb damit.

0

Was möchtest Du wissen?