Kann mir gegenüber dem Jugendamt etwas passieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

keine Sorge es bleibt alles so wie es ist! Deine Mutter hat deine Großmutter beauftragt auf dich aufzupassen und das ist Rechtskräftig!

Hacker48 24.10.2012, 23:14

Deine Mutter hat deine Großmutter beauftragt auf dich aufzupassen

Wo steht das ...?

0
newcomer 24.10.2012, 23:15
@newcomer

Die Frage, obe der öffentliche Träger bei der Betreuung eines Kindes durch die Großeltern des Kindes Aufwandsersatz zu leisten hat, wurde inzwischen höchstrichterlich geklärt. Das Bundesverwaltungsgericht hat entschieden, dass nach der Lebenserfahrung regelmäßig davon auszugehen ist, dass Großeltern die Tagesbetreuung ihrer Enkel unentgeltlich überneh-men. Ein Bedarf auf Förderung des Enkels in der Tagespflege durch das Jugendamt ist nur dann gegeben, wenn Großeltern zur unentgeltlichen Betreuung nicht bereit sind und die Großeltern mit der Betreuung des Kindes keine diesem gegenüberstehende Unterhaltspflicht erfüllen (Urteil des 5. Senats vom 12.09.1996 - BVerwG 5 C 37.95).

Wird ein Kind von anderen Verwandten oder Verschwägerten betreut, so ergeben sich keine Besonderheiten, da die Frage des Verwandschaftsver-hältnisses bei der Gewährung der Tagespflege nach § 23 Abs. 3 SGB VIII in diesem Fall unerheblich ist.

0
newcomer 24.10.2012, 23:18
@newcomer

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1685.html

§ 1685 Umgang des Kindes mit anderen Bezugspersonen

1) Großeltern und Geschwister haben ein Recht auf Umgang mit dem Kind, wenn dieser dem Wohl des Kindes dient. (2) Gleiches gilt für enge Bezugspersonen des Kindes, wenn diese für das Kind tatsächliche Verantwortung tragen oder getragen haben (sozial-familiäre Beziehung). Eine Übernahme tatsächlicher Verantwortung ist in der Regel anzunehmen, wenn die Person mit dem Kind längere Zeit in häuslicher Gemeinschaft zusammengelebt hat. (3) § 1684 Abs. 2 bis 4 gilt entsprechend. Eine Umgangspflegschaft nach § 1684 Abs. 3 Satz 3 bis 5 kann das Familiengericht nur anordnen, wenn die Voraussetzungen des § 1666 Abs. 1 erfüllt sind.

0
Blumenwiese5276 24.10.2012, 23:20
@newcomer

Vielen Dank für eure Kommentare. Um noch auf die finanzielle Seite zu kommen: Meine Großmutter bekommt sowohl das Kindergeld, als auch den Unterhalt meines Vaters für mich. Falls das etwas zur Sache tut.

0
newcomer 24.10.2012, 23:25
@Blumenwiese5276

das Jugendamt würde dich nie in ein Heim stecken! Sie würden dich maximal zu einer Pflegefamilie bringen wenn das Kindeswohl gefährdet ist sprich verwahrlosung ect. Dies ist auf keinen Fall gegeben und deine Großmutter kann mit Kindern umgehen da sie deine Mutter groß gezogen hat. Also ist alles gegeben dass du dort bestens aufgehoben bist! Das JA wird sich nicht mal die Mühe machen bei Großmutter vorbei zu schauen da alles dort OK ist!

0

Pfft, das Jugendamt gibt kein Geld dafür aus, dass es einem Vater nicht passt, dass die 16jährige Tochter einen Freund hat.

Ein solches betreutes Wohnen kostet Geld. Warum sollte der Staat das für eine unauffällige 16jährige ausgeben?

Das Jugendamt würde Deinem Vater mitteilen, dass er Dich zu sich nehmen kann um weitere Übernachtungen beim Freund zu verhindern. Für solchen Pipifax ist das Jugendamt nicht da.

...die eigentliche Frage ist doch: hat eine Jugendliche mit 16 das Recht bei Ihrem Freund zu schlafen? Ja, hat sie und Ihr beide seit im rechtlichem Sinn keine Kinder mehr. Ich würde Deinen Vater ruhig zum Jugendamt schicken, damit er sich selber über die rechtliche Situation informieren lässt. Viel Glück:-)

Für sowas wird man natürlich nicht in betreutes Wohnen geschickt. Mit dem Sorgerecht haben deine Eltern auch das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Und wenn sie dich bei deiner Oma "parken", dann hat dein Vater sich mit deiner Oma auseinanderzusetzen in punkto was du darfst und was nicht. Das muss dich nicht wirklich interessieren. Lass das die Erwachsenen untereinander klären.

Die Oma ist treuhänderisch tätig. Das Sorgerecht haben aber die Eltern. Wenn Oma deiner Verwahrlosung nicht endlich Einhalt gebietet, sollten die Eltern von ihrem Aufenthaltsbestimmungsrecht endlich Gebrauch machen und eine geeignete Unterbringung finden.

Hacker48 24.10.2012, 23:15

Was ist bei Dir falsch gelaufen? Verwahrlosung? Komm mal runter ...

0
Blumenwiese5276 24.10.2012, 23:25
@Hacker48

Vielen Dank Hacker48.

Ich erlebe bei meiner Oma keine Verwahrlosung und habe auch kein schlechtes Leben. Ich führe dort ein ganz normales Leben.

0

Deinem Vater fehlen offenbar Argumente und Autorität, um sich bei Dir durchzusetzen.

Das Jugendamt ist keine Waffe in den Händen schwächlicher Eltern. Das kann man nicht herbei kommandieren.

Wenn das käme und eingriffe, dann, weil Dein vater gerade versagt hätte und als unfähig gelten würde, Dich zu erziehen.

Wenn Du bei den Grosseltern untergebracht bist, warum solltest Du dann da weg genommen werden?

Im Übrigen dürfte Dein Herr Vater die Rechnung für die Unterbringung in Staatshänden zahlen.

Na ja, solange er das Sorgerecht hat, kann er Deinen Aufenthalt bestimmen ...

Was sagt Deine Mutter dazu?

Allgemein würde ich ein gemeinsames Gespräch unter Aufsicht des JAs empfehlen.

Was möchtest Du wissen?