Kann mir einer erklären warum man....

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

DAS fragen sich hier im Land viele Menschen. Die einzige logische Erklärung ist die, dass bereits zu Anfang jeder alle Augen ganz fest zugedrückt hat und das, was war einfach nicht sein durfte. Die Schwierigkeiten des Landes waren schon weit vor der Euroeinführung bekannt.... wurden aber freundlich übersehen. Was sich so die " Eurokraten " denken.... wer versteht das schon. Insider nennen dies wohl POLITIK.... normale Bürger reden von Verarschung......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weberwf
27.10.2011, 09:07

Beste Antwort. Noch hinzuzufügen, dass diese saudoofen Politiker eben nicht für den Schaden persönlich haften müssen, den sie anrichten.

0
Kommentar von rhapsodyinblue
27.10.2011, 09:08

Vor allem, wenn man bedenkt, dass vor knapp 2 Wochen ein gewisser Herr Schäuble einen Hebel abgelehnt hat und die FDP strikt dagegen war...., da sieht man, wie kurz die Halbwertzeit politischer Versprechen (r) sind.

Man stelle sich die eine Billion mal bildlich vor.

Wir werden doch von hinten bis vorne verarscht.

0

weil sie zur währungsunion gehören. einer für alle, alle für einen. so ist das eben, wenn man zusammen was auf die beine bringt. da mußt man verantwortung tragen, wenn es dem partner schlecht geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xenow
27.10.2011, 09:01

ja und wir kaufen griechenland auf

0

Die Alternative wäre , Griechenland pleite gehen zu lassen. Dann wären die restlichen 50% ebenfalls weg. (siehe Peter Zwegas - RTL-Raus aus den Schulden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber diese Frage hier beantworten ist aus min. 2 Gründen nicht möglich. Der 1. ist, der dazu hier mögliche Platz ist nicht ausreichend und der 2. ist, GF würde Tatsachen nicht zulassen dürfen.

Nur soviel, die Ursache ist in 1998 zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhapsodyinblue
27.10.2011, 09:23

;-)), ich kann es mir denken.

0

Wir haben jetzt die Verhältnisse, die die USA 1923 hatten, europaweit: Viele Länder finanzschwach und in der Rezession. Aber weil wir jetzt eine "Familie" sind, will man niemanden völlig baden gehen lassen. Der Euro wird dabei ständig schwächer und entwertet. Wir sind bereits an den Anfängen einer Inflation. Ich sage immer: Der Euro ist wie ein Strudelteig (weißt du, wie der gemacht wird?): Er wird gezogen und gezogen und dünner und dünner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhapsodyinblue
27.10.2011, 09:13

Ich liebe Apfelstrudel, frisch aus dem Ofen. Aber leider ist die derzeitige politische Lage ungenießbar.

0

In Maastrichter vertrag ist geregeld dass eurostaaten die sich zuviel und unnotig verschulden, keine financielle hilfe bekommen !!

Ist der vertrag ausgehebelt??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rhapsodyinblue
27.10.2011, 09:09

Der ist doch bereits vor knapp 2 Jahren ausgehebelt worden und wir schauen hilflos zu....,

0

weil wir alle mit untergehen würden (eu-mitgliedsstaaten)..

lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?