Kann mir einer eine kurze Definition zur Gasentladungslampe geben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zusätzlich zur Antwort von Blitzkrg: Verdünnte Gase in einem Glasrohr (oder Metalle, wie Quecksilber oder Natrium) leuchten bei Stromdurchgang.
 Damit der Strom begrenzt bleibt, ist immer ein Vorschaltgerät notwendig, das die Zündung einleitet und den Strom begrenzt.
Als Füllgas werden auch Edelgase eingesetzt. Neon gibt bei Entladung eine rötliche Farbe ab. Wenn die sogenannten ,,Neonröhren" in einer anderen Farbe leuchten, enthalten sie meistens Argon und Quecksilberdampf anstatt von Neon Dieses Gasgemisch erzeugt ultraviolettes Licht, das durch ein Fluoreszenzpulver in verschiedenen Farben umgewandelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch äußere Energiezufuhr werden die Außnelektronen auf das nächste höhere Orbital gebracht. Wenn diese Elektronen dann wieder auf ihr ursprüngliches Orbital 'fallen', wird ein Teilchen abgestrahlt. Die Frequenz mit der das Teilchen schwingt, bestimmt das Emissionsspektrum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?