Kann mir einer ein Homeserver für bis 200€ zusammenstellen?

7 Antworten

Jetzt kommt es darauf an, was genau du willst. Wenn dieser Server direkt an einen Fernseher angeschlossen werden soll und nicht nur als NAS dienen soll, dann brauch er schon ein wenig Leistung.

Wie schon einer hier empfohlen hat, würde ich den Raspberry Pi nehmen, der ist in der Laage Full HD Videos über den HDMI-Port anzuzeigen. Da dies eines der beliebtesten Entwicklerboards ist, gibt es hier auch genug Software. Auf diesem Pi könntest du ein Cloud-System installieren und dann hättest du das was du willst.

Das geht wohl nur mit einem Raspberry Pi, der kostet mit Netzteil schon über 50€ und dann brauchst du noch eine günstige USB-Festplatte. Damit könnte es hinhauen. 

Da der Raspberry Pi aber nur USB 2.0 unterstützt, solltest du den Banana Pi in Erwägung ziehen, der hat Gigabit-LAN und einen eSATA-Port für Festplatten und eignet sich schon daher besser als NAS (Network Attached Storage). Dann kommst du aber mit 100,-€ nicht ganz aus.

Hast du eine Fritzbox? An manchen  kann man eine Festplatte anschließen und diese dann auch als Server nutzen

Was möchtest Du wissen?