kann mir einer dieses Zitat erklären?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Zitat stammt aus der Erzählung „Also aß Zarathustra“ (der Bezug zu Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra, ist offensichtlich) in dem Erzählband „Pure Anarchie“.

Buchstabensuppe ist eine Nudelsuppe, in der die Nudeln die Form von Buchstaben haben. Wenn jemand es darauf anlegt, kann er in den zufälligen Kombinationen von Buchstaben bei längerer Betrachtung zumindest in einzelnen Fällen eine anscheinend sinnvolle Zusammensetzung sehen. Die vorgeführte Idee ist also, es könne im Kleinen eine Ordnung oder einen Sinn geben und daher sei die große Frage, wie sich dies erklären lasse, wenn nicht im Großen eine Ursache vorhanden ist, die Ordnung bewirkt, und ein Sinn vorhanden ist.

Woody Allen praktiziert dabei eine Komik mit intellektueller Note. Er parodiert philosophische Diskurse über den Sinn des Lebens, die Existenz Gottes oder ein Ursprungsprinzip des Universums mit hochtrabend anmutenden Aussagen. Eine typische Formulierung zu großen Fragen wird von ihm aufgegriffen und abgewandelt. Bereiche, die gewöhnlich nicht so eng miteinander verbunden werden, sind kunstvoll verknüpft. Dies ergibt einen absurden wirkenden Kontrast, weil auf die gewichtig daherkommende Einleitung des Satzes eine unerwartet banale, profane und auf Alltägliches bezogene Fortsetzung (ein Beispiel, das nicht als starke Begründung naheliegt, sondern eher einen Verdacht auf willkürliche Projektion erweckt, allerdings grundsätzlich auch ein möglicher Argumentationsversuch bei solchen Diskursen ist) folgt. Jemand bezieht etwas auf Ernährung und versucht, in einer Nudelsuppe nach dem Sinn des Lebens oder Gott zu fischen.

10

Vielen Dank sehr gute Antwort

0

Wenn man lang genug in die sinnlose und zufällig zusammengesetzte Buchstabensuppe schaut, ergeben einzelne Zusammensetzungen einen Sinn, und je nachdem, wie viel Zeit man mit den Buchstaben verbringt, kann man auch noch mehr ganze Wörter, sinnvolle Sätze oder ganze Buchkapitel damit bringen.

Das Leben ist so sinnlos, dass selbst das Gestammel, was man in einer Buchstabensuppe lesen kann, mehr Sinn ergibt.

Was bedeutet dieses Zitat von Wilhelm Busch?

„Der freie Wille: Vor der Vernunft ist er nicht zu erweisen, aber doch muß man ihn fordern, sonst hört alle Selbstverantwortung auf.“

Ich muss in Ethik eine den Sinn dahinter erklären, kann ich aber nicht und möchte keinen Blödsinn erzählen. :D Könnt ihr mir das erklären?

Danke im voraus, KeX

...zur Frage

Philosophie, Platon Klausur

Hallo, Ich schreibe bald meine Philosophie Klausur und komme nicht wirklich mit dem Thema Platon klar. Hat jemand schonmal eine Philosophie Klausur darüber geschrieben? Und kann Mir vielleicht jemand leicht erklären wie platons Philosophie ist?

Ps: bin im Philo lk

Danke im vorraus

...zur Frage

Kann mir jemand dieses Zitat von Ambrose Bierce erklären?

"Mensch: ein Lebewesen, so angetan von Illusionen über sich, daß es völlig vergißt, was es eigentlich sein sollte."

Ich soll in Philosophie einen Essay darüber schreiben. Verstehe das Zitat aber leider nicht ganz recht...

...zur Frage

kann jemand mir das bitte erklären?

Ich hab da ein zitat von konrad adenauer gefunden aber ivh versteh es nicht so ganz kann jemand mir das erklären?? Also das hier ist das zitat: wir leben alle unter dem gleichen himmel, aber wir haben Nicht alle den gleichen horizont Danke im voraus

...zur Frage

Zitat "Anfang der Philosophie ist das Staunen"?

Hallo,

Kann mir jemand das oben genannte Zitat von Aristoteles genauer erklären? Also wie würdet ihr es erklären? Was genau bedeutet staunen?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?