Kann mir einer dieses Beamtending irgendwie erzählen?

6 Antworten

Es gibt keine automatischen Beförderungen und in Zeiten leerer Staatskassen eher jahrelangen Beförderungsstau.

Kannst du jeden Polizeibeamten oder Lehrer fragen, die in der Besoldungsgruppe ihrer Einstufung bleiben, solange es keine Beförderungstellen und damit verbundene erweiterte Aufgabenstellung gibt, für die man sich qaulifizieren, bewerben und erst einmal bekommen muss.

Innerhalb der Besoldungsstufe steigt das Gehalt geringfügig etwas, bis man die letzte Stufe der Gruppe erreicht hat.

Die A Stufen sind der "Dienstgrad" (bzw. Einstufung). Ohne eine "Beförderung" steigt das A niemals. Dann hieße es einmal A5, immer A5.

Die Beförderungen sind eigentlich Zeitunabhängig. Du wirst alle paar Jahre beurteilt. Wenn die mehrfach sehr gut ist, dann kann (muß nicht) es sein, dass Du befördert wirst. Das kommt drauf an, ob Stellen da sind. Sind die alle besetzt, wirst Du auch nicht befördert.

Je nach Tätigkeit kann diese auch steigen. So Du fähig erscheinst, größere verantwortung zu übernehmen, mehr zu leisten, dann wirst Du auch befördert.

Fällt die schlechter aus, vergiss es.

Die steigt nicht automatsich alle paar Jahre an, die Zeiten waren einmal, mittlerweile ist das nicht mehr so.

Man bekommt zusätzlich eine sog. Dienstaltersstufe. Je älter, desto höher. Aber nicht ungegrenzt. Erst alle 2, dann alle 3 und später erst alle 4 Jahre und dann bleibt das so stehen.

Wenn ich Polizeibeamter bin und ein ganz normaler Beamter zum Beispiel bei der Verwaltung bin im GLEICHEN BUNDESLAND kriege ich dann ein anderes Gehalt wie der Polizist?? Oder ist das der gleiche Gehalt

Beispiel:

als Polizeimeister/-in, ledig, Steuerklasse I, 20 Jahre ---> 1.829 €

als Verwaltungswirt/-in, ledig, Steuerklasse I, 20 Jahre --- ?

alle Angaben von Baden-Württemberg (http://www.polizei-bw.de/berufsinfo/SozialeLeistungen/Seiten/WasverdieneichnachderAusbildung.aspx) oder haben Polizeibeamter einen besonderen/anderen Gehalt?

ps: alle angegebenen Beispiele sind im mittleren Dienst!

0
@teomanrock

Landesbeamte bekommen entsprechend ihrer Einstufung die gleiche Besoldung. Allerdings gibt es bei Polizeibeamten zusätzlich Zulagen, entsprechend ihrer Tätigkeit.

1

tja... zuerst muss mal sichergestellt sein, dass Du überhaupt in den Beamtenstatus kommst. Dies ist bei den meisten Behörden nur noch für hoheitliche Aufgaben möglich. Wenn dies bei dir zutrifft, wirst Du entsprechend deiner Schulausbildung/Studium in den mittleren, gehobenen oder höheren Dienst eingestellt. Dann durchläufst Du zuerst einmal eine Ausbildung als Beamter auf Widerruf. Danach gibt es eine Beamtenprüfung und erst dann entscheidet es sich ob Du als Beamter bei der Behörde bleiben kannst. Ergänzend wird auch noch geprüft, ob Du überhaupt die Vorraussetzungen hast. Also keine Vorstrafen, keine negativen Einstellungen usw usw.

Während deiner Ausbildung lernst Du alles übers Beamtenrecht, Beihilferecht, Verwaltungsrecht, Gesetzeskunde usw. usw.

Gruß Kematef.

PS: ein Beamtending gibt es aber nicht !

Vielen dank für deinen Beitrag! Eine Frage: Ich weis das ich während meiner Beamtenlaufbahn nicht von A zu A kommen muss beispielsweise mittlere Dienst (A5-A9) wenn ich bei A5 Anfange ist es eher wahrscheinlich oder unwahrscheinlich das ich bis ans letzte Stufe komme? Und wie ist das bei Polizisten, wie ich weis ist es bei denen geregelt das man mit dem Alter auch die Besoldungsgruppe steigt + die BesSt... Stimmt das so oder kann man als Polizeibeamter auch im "Stau" stecken? Wie z. B. bei der Verwaltung?

0
@teomanrock

Die Besoldungsgruppe hat nichts mit dem Alter zu tun.

Im Gegensatz zu den Angestellten des Öffentlichen Dienstes, die einen Rechtsanspruch gemäß den ausgeübten Tätigkeitsmerkmalen haben, kann ein Beamter nur dann befördert werden, wenn der Stellenplan eine freie Besoldungsgruppe vorsieht. Ist diese nicht vorhanden - gibt es auch kein Weiterkommen. In Rheinlandpfalz z.B. werden Polizeibeamte nur noch im gehobenen Dienst eingestellt. Studium findet in der Nähe des Flugplatzes Hahn statt. Voraussetzung ist also Abitur.

0
@Kematef

Weißt du vielleicht wie es in Baden-Württemberg aussieht? Ich weiß, dass man im mittleren Dienst arbeiten kann/darf. Dies habe ich auch wahrscheinlich vor, doch ich überleg grad wie es mit dem BesGr. ist. Das heißt: Wenn ich Polizeibeamter bin Baden-Württemberg (oder allgemein), muss es nicht gleich sein das ich auch Befördert werde von A zu A!? Und bei der Verwaltung der Kommunalen erst Recht nicht.... Hier ein Beispiel von Bayern http://www.polizei.bayern.de/wir/beruf/info/index.html/1853 da steht auch mit dem Alter die BesGr. heißt das jetzt das ich definitiv mit dem Alter in der BesGr bin??

0
@Kematef

Noch eine Frage, und danke das du mir hilfst!: Es gibt ja zur Zeit diesen "Besoldungsgruppen-Stau" der es schwer macht von A nach A zukommen... Mir ist bekannt das Polizisten diesen Aufstieg leichter haben als wie ihre Beamten Kollegen in der Verwaltung. Könntest du es mir erklären warum UND wenn ich Beamter im nicht technischen Dienst bin, in der Richtung Verwaltung, kann ich dann auch Aufsteigen wie der Polizist von A nach A oder ist das eher schwieriger?

0
@teomanrock

Dies kann man pauschal nicht beantworten, denn bei Beamten muss die Stell ja auch vorhanden sein. Bei der Polizei ist es auch nicht einfacher befördert zu werden. Ich kenne sehr viele Polizeibeamte die noch in A8 sitzen und möglicherweise bis zu ihrer Pensionierung nicht mehr befördert werden.

0

Bei Wechsel von A9 in A10 (BaWü) trotzdem in nächste Erfahrungsstufe?

Ich bin nun seit meinem Studium vor ca. 2,5 Jahren in A9 eingruppiert und bin in Stufe 2. Nun soll meine Probezeit zum Februar vorbei (um 4 Monate verkürzt, nachdem ich es nun beantragt habe) sein und ich komme in A10. Dann komme ich vermutlich nicht automatisch in Stufe 3, sondern bleibe in Stufe 2, oder? Komme ich aber in 4 Monaten, wenn ich 3 volle Jahre als Beamte auf meiner Stelle gearbeitet habe automatisch in Stufe 3? Oder müsste ich das beantragen?

...zur Frage

Polizei unterscheid zwischen mittleren und gehoben Dienst.?

Hallo, ich würde gerne wissen was der Unterschied zwischen den mittleren und dem gehobenen Dienst ist?
Also soweit ich verstanden habe , man fängt im mittleren Dienst an und kann sich hoch arbeiten.

...zur Frage

Aufstiegsmöglichkeiten bei der Polizei im gehobenen Dienst?

Hallo, ich mache in 2 Jahren mein Abitur und möchte danach als Polizist im gehobenen Dienst arbeiten. Soweit ich mich richtig erkundigt habe, bin ich nach meinem "dualem Studium" in der Gehaltsklasse A9, doch wie kann ich mich von daraus weiterbilden und weiter aufsteigen in höhere Gehaltsklassen? Es gibt ja auch verschiedene Stufen in den einzelnen Gehaltsklassen, 12 Stufen, doch wie komme ich in die nächste und in welcher starte ich, muss ich in jeder Stufe einmal gewesen sein, oder kann ich auch welche überspringen? Und wie und ab wann kann ich mich in den höheren Dienst weiterbilden lassen?

...zur Frage

Was ist mittlere Hitze an meinem Herd?

Hallo, Ich habe ein Rezept das ich gerne Kochen möchte und da steht 'kochen bei mittlerer Hitze'. Mein Herd hat drei Stufen. Welche Stufe soll ich jetzt nehmen?

...zur Frage

Pliz Stufen?

Hallo

Mich interessiert es, welche Stufen es bei der Polizei gibt. Es gibt mittlerer Dienst, höherer Dienst.... aber mehr weiß ich nicht. Könntet ihr mir auch bitte den Gehalt zu den jeweiligen Stufen sagen oder einfach ein Link schicken.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?