Kann mir einer den jojo effekt erklären oder ist das richtig was ich denke?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich verstehe Deine Beispiele gerade nicht, aber ich versuche es trotdem mal:

Wenn du zu wenig isst, fährt der Körper den Stoffwechsel herunter. Das heißt, er verwertet das bisschen Futter, das er bekommt, umso besser und zieht sich mehr raus, als er sonst bei normaler/gesunder Ernährung tun würde.

Der Körper ist ja schlau und stellt sich auf Hungersnot ein, wie es ja früher oft vorkam.

Essen wir nun wieder mehr - und sei es auch nur "normal", zieht der Körper natürlich immer noch viel mehr raus aus der Nahrung, verwertet sie also effektiver. Man nimmt zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde den effekt nicht nur aufs essen beziehen.

Der jojo effekt tritt überall auf. Wenn ich nett und freundlich bin ernte ich auch freundlichkeit. Bin ich hasserfüllt und verletze andere menschen verletzt es am ende auch mich usw.

Beim essen ist es wohl schlichtweg der innere schweinehund.

VIele leute verstehen nicht das eine diät eigentlich schwachsinnig ist.

Ich bin sehr schlank und das nicht weil ich wenig esse im gegenteil. Ich arbeite einfach körperlich recht hart und gehe zusätzlich dennoch ins fitnesscenter um gesund zu bleiben.

Finde die leute immer lustig die mir erzählen wollen das sie nach dem büro zu "erschöpft" sind um sich noch ins fitnesscenter zu quälen....

Das ist die bequemlichkeit der menschen heute. Bloß nichts anstrengendes machen man könnte ja schwitzen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beispielsweise 800 kcal gegessen hat und dann aufeinmal 1600 kcal isst sofort zunimmt

Man nimmt nicht sofort zu, aber doch relativ schnell und oft mehr, als man weggehungert hat. Das ist ist eine erklärbare Reaktion den Körpers auf den Gewichtsverlust!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeedBeLike
15.06.2016, 10:38

aber Doppel soviel 60 kg also???das kann ja echt nicht sein

0

Der Jojo-Effetk ist recht einfach.

Als Beispiel - Rauchen.

Part 1: Du hörst auf zu Rauchen, dein Körper beginnt sich zu regenerieren und du fühlst dich besser.

Part 2: Du fängst wieder an zu rauchen, rauchst weitaus mehr als vorher und der Zustand deines Körpers verschlechtert sich weiteaus mehr, als er gewesen wäre, wenn du einfach weiter geraucht hättest.

Selbes beim Essen.

Part 1: Du nimmst ab, ernährst dich gesund und fühlst dich besser.

Part 2: Du verfällst in alte Muster, ernährst dich nicht mehr ganz so gesund und achtest nicht mehr auf diene Ernährung - du nimmst wieder zu - stärker als du vorher zugenommen hättest und landest schlussendlich über deinem damaligen Startgewicht.

FeX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WeedBeLike
15.06.2016, 10:40

Also nimmt man wegen den alten essgewohnheiten zu??

0

Wenn du im Hungermodus bist und deine Zellen bekommen endlich wieder Nahrung, lagern sie vermehrt Fett ein für "schlechte Zeiten" http://schlank.net/essen/jojo.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Jojoeffekt tritt auf, wenn du unter einen längeren zeitraum unter deinem Grundumsatz isst und dann drüber kommst. Der Körper setzt die überschüssige Energie als Polster an, damit er davon zehren kann, wenn du wieder unter den Grundumsatz kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei zu geringer kcal-Zufuhr fährt der Körper den Stoffwechsel zurück, das ist eine Notmaßnahme. Deshalb sind Crash-Diäten auch absoluter Schwachsinn.

Wenn ich diesem zurückgefahrenen Stoffwechsel nun auf einmal doppelt so viele kcal vorsetze, lagert er diese sofort ein, um für die "gewohnten schlechten Zeiten" vorzusorgen. Deshalb nimmst du auch mit relativ gesehen wenigen kcal sofort Fett zu, wenn du dich lange Zeit von extrem wenigen kcal ernährt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?