KANN MIR EIN BANKER IMMER KREDIT GEBEN ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi! Ich sag's mal so: je standardisierter eine Bank arbeitet, umso weniger kann ein Berater selbst entscheiden. Und gehe davon aus, dass in dem von Dir beschriebenen Segment insbesondere bei grossen Banken weitgehend maschinelle Prozesse genutzt werden und wenn das System bei den Prüfungen auf rot springt ist ende - egal ob es gehen könnte. Bei kleinen Häusern mit sehr persönlichen Wegen hat man da eher mal nen Spielraum - aber auch da würde ich im geschilderten Fall eher schwarz sehen. gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann. Der Berater hat die Kompetenz Kredite in einem gewissen Rahmen zu vergeben. Er wird im Zweifel aber in einem Kreditbeschluss begründen müssen, warum er den Kredit gewährt hat. Der Berater schaut nach zwei Dingen:

  1. Kreditwürdigkeit, das ist das was du beschrieben hast, wie war die bisherige Kontoführung usw.
  2. Kapitaldienstfähigkeit, da wird ermittelt, ob der Kreditnehmer wirtschaftlich in der Lage ist Rückzahlung und Zinsen zu bedienen.

Am Punkt 2. wird der Hartz IV-Empfänger regelmäßig scheitern, deshalb wird er den Kredit nicht bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirschkerze
28.01.2016, 17:11

"Der Berater hat die Kompetenz Kredite in einem gewissen Rahmen zu vergeben" Ich find dass süß dass du denkst dass im Privatkundensegment irgendein Berater Kompetenzen in Punkto Kreditentscheidung hat :'D

0
Kommentar von goSurf
28.01.2016, 18:32

@Kirschkerze
Muss archibaldesel auch zustimmen.
Arbeite selber in der Bank und jeder PK Berater hat eine gewisse Kompetenz... Ja auch Blanko...
Aber bei kleineren Beratern (Schalterpersonal) gehts eher Richtung 2'000.- blanko/unkurant.

0

Heutzutage wird eigentlich alles über die Bankensoftware abgewickelt.
Jedoch sind die Bänker angewiesen den Kreditwunsch auf Einkommen und Sicherheit zu prüfen. Bei Hartz4 gibt es keiner Sicherheit für eine Rückzahlung eines Kredites. Bei einem Existenzgründer kann man mit einem Businessplan den Bänker von der Firmengeschichte die kommen mag überzeugen. Bei Angestellte gibt es Pfändung Gehaltsansprüche als Sicherheit. Bei Immo Eigentümern ausserdem noch die Grundschuld als Sicherheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das entscheidet ein Ratingsystem. Und wenn man kein Einkommen aus einem Angestelltenverhältnis vorzuweisen hat ist man auch nicht kreditwürdig.

"Also kann man auch mit einem BANKER verhandeln mit ´´schlechter´´ Bonität ?* "

Absolut nicht, nein. Selbst wenn dass der Bankberater selbst entscheiden dürfte - in dem Moment wo eine Rückzahlung fraglich erscheint wird auch er mit gesundem Menschenverstand ablehnen.

Existenzgründungen sind ein anderes Thema, aber dazu braucht man einen wasserdichten Business Plan (auf dessen Basis das zukünftige Einkommen kalkuliert wird)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oft reichen 2 Monats Abrechnungen und eine positive Schufa. In unserer Geschäftsstelle arbeiten wir eng mit Banken zusammen es kommt immer auf die Person an und ab einer bestimmten Summer auch wofür das Geld genutzt werden soll. Ohne eine konkrete Einschätzung kann nicht jeder einen gleich hohen Kredit bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die Entscheidung liegt auch bei kleineren Summen nicht allein in den Händen des Beraters. Es gibt ganz klare Richtlinien und zum Teil auch gesetzliche Vorgaben. Darüber kann sich kein Kreditberater einfach so hinwegsetzen.

Das Gesetz schreibt zum Beispiel vor, dass die Bank die Tragfähigkeit des Kreditvorhabens prüfen muss. Das bedeutet: Nur wenn sichergestellt ist, dass sich der Kunde den gewünschten Kredit leisten kann, darf er ihn auch bekommen. Alles andere wäre mindestens ein Verstoß gegen die Sorgfaltspflicht.

Und bei Hartz IV-Bezug gibt es nun einmal kein Arbeitseinkommen, um den Kredit zu tilgen. Folglich kann auch kein Darlehen gewährt werden.

Viele Grüße
Jörg Kassel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?