kann mir die wohnung gekündigt werden, wenn ich den vermieter beleidigt habe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rechtliche Konsequenzen einer Beleidigung des Vermieters im Mietrecht. Ob eine verbale Beleidigungen des Vermieters durch den Mieter als Kündigungsgrund ausreicht, hängt davon ab, wie schwer eine Beleidigung wiegt. Letzteres ist auch immer auch Auffassungssache des jeweiligen Gerichts und der näheren Umstände, deshalb werden reale Fälle aus der Praxis nachstehend geschildert.

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/b1/beleidigung.htm

Hexe01111969 01.12.2012, 01:30

ich möchte noch anmerken, dass die beleidung nichts mit dem mietverhältnis zu tun hat.

0

Ob die Beleidigung schwer genug war, um den Vermieter zur Kuendigung zu berechtigen, kann letztendlich nur ein Richter entscheiden. Ob die Beleidigung im Zusammenhang mit dem Mietverhaeltnuis steht oder nicht, spielt hierbei aber keine Rolle.

Moeglicherweise war dein Bruder sogar zu einer fristlosen Kuendigung berechtigt. Davon hat er aber nicht Gebrauch gemacht und er hat statt dessen ordentlich gekuendigt. Bei einer ordentlichen Kuendigung muss er sich aber schon an die gesetzlichen Kuendigungsfristen halten. Die betraegt bei dir gem. BGB 573c Abs. 1 Satz 2 aber keine 3 sondern 6 Monate.

Hexe01111969 01.12.2012, 01:53

danke, ich meine auch, dass es sechs monate sind, zumindest hab ich das so aus dem gesetzestext interpretiert.

0

Glaube kaum, daß er Dir deswegen kündigen kann. Er kann Dich aber anzeigen, wenn ers beweisen kann. Kündigung der Wohnung wegen Beleidigung hab ich noch nie gehört. Geh mal für eine Beratung zum Anwalt (ca. 30 €)

Hexe01111969 01.12.2012, 01:32

danke, ich glaube das sollte ich wirklich tun.

0

" bei Eigenbedarf ist er im Recht. Richte dich an den Mieterschutzbund, ob die Kündigung begründet ist, oder nur Schikane ist. Beleidigung eines Vermieters ist kein Kündigungsgrund. Ob Bruder oder Vater. Familiere Angelegten wie zwist sollten per Anwalt oder unter 4 Augen geklährt werden. << "

Hexe01111969 01.12.2012, 01:42

danke für die info. eigenbedarf ist kein thema der kündigung und ich denke, auch sonst nicht, da mein bruder im haus selbst eine wohnung mit einer größe von 140 qm bewohnt.

0
Nemisis2010 01.12.2012, 09:36
@Hexe01111969

Wenn Du mit Deinem Bruder in einem 2 Familienhaus wohnst, kann er Dir auch ohne Begründung kündigen gem. § 573 a BGB. Allerdings verlängert sich dann Deine reguläre Kündigungsfrist von 6 Mon. auf 9 Mon.

0

Wenn dein Bruder dich daraus haben willst, kannst du dich natürlich wehren und von deinen Rechten Gebrauch machen. Aber er ist der Vermieter. Der kann dich schick terrorisieren mit Baulärm oder Ähnlichem

Hexe01111969 01.12.2012, 01:31

in der hinsicht hätte er selbst einen nachteil, da er auch im haus wohnt.

0

nein mann kann auch fristlos kündigen dann biste morgen raus aber nicht wegen sowas

ProfDrHouse 01.12.2012, 01:23

aber gerichte entscheiden auch manchmal für den Vermieter somit einfach sowass unterlassen

http://www.focus.de/immobilien/mieten/mieturteile_aid_26271.html

Auch die Beleidigung einer dem Vermieter nahe stehenden Person kann böse Folgen haben. Nach einem Streit um Nebenkosten richtete ein Mieter aus Nordbayern derbe Worte an den Lebensgefährten seiner Vermieterin. Prompt hielt er wenig später eine fristlose Kündigung in den Händen. Nach Ansicht des Landgericht Coburg (Aktenzeichen 32 S 65/04) wurde das Vertrauensverhältnis – auch direkt zwischen Mieter und Vermieterin – erheblich gestört. Eine Fortsetzung der Vermietung hielten die Richter für unzumutbar.

0
Hexe01111969 01.12.2012, 01:33

aber kann er mir auch kündigen, wenn die beleidung nichts mit dem mietverhältnis zu tun hat?

0

Was möchtest Du wissen?