kann mir die eine/r mit Rechenschritt lösen bitte? n-(n/1-(1/n))? Danke?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für die von dir genutzte Notation ist es recht einfach: Zunächst einmal ist n/1 = n. Damit erhalten wir:

n - (n-(1/n))

Nun lösen wir noch die Klammer auf und erhalten:

n - n + (1/n) = 1/n

Da dies vermutlich etwas zu einfach ist, gehe ich davon aus, dass eigentlich Folgendes gesucht war: n-(n/(1-(1/n))). Das Ergebnis hier wäre (n²-1)/(n-1).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fuloli
16.09.2016, 18:12

Wenn ich den Bruch mit n erweitere bekomme ich: n²/(n-1) also ingesamt: n- n²/(n-1) dann könnte man n ausklammern: n*(1-n)/(n-1)

0
Kommentar von QuestLeo
16.09.2016, 18:19

Korrektur (siehe neue Antwort): Lösung für den unteren Vorschlag wäre n/(1-n)

0

Okay, an Hand der gegeben Lösung ist gemeint n-(n/(1-(1/n))).

  n-(n/(1-(1/n)))
= n-(n/((n-1)/n))
= n-(n²/(n-1))
= (n*(n-1)-n²)/(n-1)
= n/(1-n)

Also Endergebnis n/(1-n)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nixchecker1234
16.09.2016, 18:56

aber wie machst du aus -n/(n-1) das end Ergebnis? oder aus dem Vorletzten schritt bin da bisschen durcheinander?

0

Falls die Angabe stimmt, ist die Lösung 1/n.

n - (n/1 - (1/n) ) = n - (n - 1/n) = n - n + 1/n = 1/n

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

n/1 =n oder meinst du: n-(n/(1-(1/n)))?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

n - [n/1 - (-1)/n]

n - [n/1 + 1/n]

n - (-n)/1 + (-1)/n 

n + n/1 - 1/n

Hoffe das stimmt. Wenn nicht bitte korrigiert mich jmd :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lösung ist
n/(1-n)
laut Lösungsbuch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellejolka
16.09.2016, 18:16

kann es sein, dass im Lösungsbuch eher 1/(1-n) steht?

0
Kommentar von nixchecker1234
16.09.2016, 19:39

und wieso stommt das komme eig auch auf das Ergebnis von dir :D?

0

Was möchtest Du wissen?