Kann mir der Energieversorger einfach den Strom kappen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Abstellen wird dir spontan keiner was, solange deine Rechnungen bezahlt werden/ sind.

Wenn du als "zugemüllter Messi" wohnst und jemand zum ablesen eines Zählerstandes (egal ob Strom oder Wasser), oder Zählertausch in deine Wohnung muß, dann besteht natürlich die Gefahr das dein Vermieter davon Wind bekommt.

Falls du Ungeziefer in der Wohnung hast, kann auch der freundliche Mitarbeiter der Strom-/ Wasserwerke den Zugang zu deiner Wohnung ablehnen. Im Gespräch mit den Nachbarn, kann dann die Info weiter gereicht werden.

Datenschutz hin oder her.

wenn der stromzähler woanders frei zugänglich ist, dann wird man kein problem haben deinen verbrauch abzulesen.

für die wasseruhren muss der ableser in deine wohnung. a) um abzulesen und b) um die wasseruhr zu wechseln. sollte heizung noch abgelesen werden von hand, muss er von heizung zu heizung.

deine ausrede des nicht aufräumen wollens wird keinen interessieren. wer rein muss, wird auch rein wollen. wenn nicht, musst du damit rechnen, dass man den verbrauch massiv in die höhe setzt und abschätzt. dann zahlst du eben erheblich mehr.

es wird nichts "spontan" abgestellt. Dazu gibt es Aufforderungen, evtl. offene Rechnungen zu bezahlen bzw. auch Mahnungen. Erst wenn das alles nichts hilft, kündigt sich ein Mitarbeiter des Versorgungsunternehmens  seinen Besuch an, um z.B. den Zähler zu sperren.

Aber wie hängt der Wasserzähler mit dem Strom zusammen ? Wenn Wasserzähhler auf bestimmte technische Parameter überprüft werden sollen, kann doch deshalb nicht der Stromzähler gesperrt werden . 

Wie Du lebst ist dem Versorger völlig egal .. solange Du die Rechnungen bezahlst

Die Wasserzähler werden aber vermutlich ausgetauscht - also musst Du sie zugänglich machen

Nicht reagieren ist so ziemlich immer das Schlechteste was man machen kann.

Warum sollten die es dir abstellen, wenn du die Rechnungen zahlst?

Vertraglicher Nebenpflicht nicht nachgekommen? Primär droht mittelfristig eine Kündigung durch den Wasserversorger.

1
@Ifm001

So einfach ist das nicht. Wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann besteht ja im Nebengebäude Zugang.

Ausserdem ist Wasser ein Grundrecht, da kann man nicht einfach mal so schnell kündigen und dann abstellen.

0
@TechnologKing68

Ich habe bewusst was von Nebenpflicht geschrieben. Die Nebenpflichten ist halt, dass der Zähler auch ausgetauscht werden kann. Wenn dafür Zutritt zur Wohnung nötig ist und der Kunde das nicht zulässt, obwohl es ihm bei ausreichend frühzeitiger Ankündigung möglich war, so ist selbstverständlich eine Kündigung durch den Versorger möglich. Es sind halt nur erhöhte Anforderungen an die Kündigung einer Grundversorgung gestellt. Unmöglich ist sie nicht.

0
@Ifm001

Von unmöglich redet auch keiner, aber wegen einer blossen einmaligen Zutrittsverweigerung ist sie noch lange nicht erfüllt.

0

Was möchtest Du wissen?