Kann mir der Arzt eine Krankmeldung rauslassen wenn...?

2 Antworten

Nein, ein Arzt darf nur in bestimmten Einzelfällen rückwirkend krankschreiben.

Dein Fall fällt da allerdings nicht drunter, er kann dich also ab heute krankschreiben, nicht aber für die Tage davor.

Dein Fall fällt da allerdings nicht drunter

Woher willst denn DU das denn jetzt wissen, dass der Hausarzt in diesem Fall nicht rückwirkend ein Attest ausstellen kann/darf?!?!

Es gibt auch keine "bestimmten" Einzelfälle, sondern nur die Vorschrift nach der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie AU-RL, dass die rückwirkende Krankschreibung "nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu drei Tagen zulässig" ist. "Bestimmte Einzelfälle" werden nicht genannt - wie sollte das denn auch möglich sein?!?!

Wenn der Hausarzt, der seinen Patienten kennt, aufgrund der Anamnese sicher davon ausgehen kann, dass der gegenwärtige Krankheitszustand seines Patienten schon länger besteht, kann er auch rückwirkend krankschreiben - unabhängig von der Art der Erkrankung!

0

geh jetzt sofort zu deinem hausarzt, wenn er halbwegs nett ist und dich vll schon kennt, dann kann er dich auch rückwirkend a.u schreiben. Schon gar bei so was psychosomatischen. aber geh jetzt hin zu ihm, und erzähl ihm alles.

Was möchtest Du wissen?