Kann mir das Jobcenter eine berufsbegleitende Ausbildung zur staatlich anerkannte Erzieherin verweigern?

7 Antworten

Ich werde aus deiner Frage nicht wirklich schlau ...

Berufsbegleitend heißt - ganz klar und selbsterklärend -  neben einer Tätigkeit. Der Anbieter einer solchen Ausbildung kann dir aber eine Teilnahme  verweigern, wenn du nicht berufstätig bist oder selbst noch in einem anderweitigen Ausbildungsverhältnis (bzw. Beschulung an einer weiterführenden oder berufsvorbereitenden Schule beschäftigt bist.

Über eine Ablehnung - also ob du die Bedingungen für eine solche Ausbildung erfüllst, entscheidet im übrigen auch nicht das JobCenter, sondern die für die Ausbildung zuständige Stelle (also IHK, Handwerkskammer usw.).

Ich habe allerdings noch nie gehört, dass man eine solche Ausbildung neben der Schule machen kann. (Oder was meinst du sonst mit "Schule"?)

Zudem kommt noch dazu, dass das JobCenter - nach meinem Wissen - nur die Ausbildungen in staatlich anerkannten Berufen fördert. Was hier ja vorzuliegen scheint.

Ja genau. Also berufsbegleitend oder auch dual genannt. Sprich die Ausbildung findet 2Tage die Woche in der pädagogischen Fachschule statt und 3Tage in der Kita.

0
@Carlystern

Eine duale Ausbildung und  berufsbegleitend ist etwas anderes!

Berufsbegleitend heißt, dass du arbeitest - ob in einem Ausbildungsberuf oder McJob - egal.
Aber du hast dann ein Angestellten - und kein Ausbildungs-verhältnis.

Was du beschreibst, sind die zwei Stränge der DUALEN Ausbildung - Theorie in der Berufsschule / Fachschule und praktische Lehrunterweisung im Ausbildungseinrichtung.

Aber zu deiner eigentlichen Frage - nein, kein Jobcenter kann dir das versagen.

0

Weil diese Ausbildung dem Jobcenter Geld kostet, wäre zu fragen, WARUM? Wenn du schon eine Ausbildung hast, dann muss das Jobcenter dir derartiges nicht finanzieren. Es sei denn du bringst einen Nachweis der Berufsunfähigkeit in deinem erlernten Beruf. Dann wäre eine Umschulung so gut wie angebracht und sicher.

Wenn nicht, dann kannst du wie alle anderen auch, eine Bewerbung mit deinem Realschulabschluss an die Erzieherschule schicken und warten ob du genommen wirst. Dann beantragst du Bafög und ziehst das in drei Jahren durch. Alg2 bekommst du in der Zeit deiner Ausbildung natürlich nur, wenn die Kosten für Unterkunft und Heizung nicht gedeckt werden können durch das Bafög. Eine andere Möglichkeit der Finanzierung deiner Ausbildung hast du nur durch einen oder mehrere Nebenjobs.

Einen Anspruch hast du auf eine voll finanzierte Ausbildung des Jobcenters nicht. Das hat auch nichts mit dem Alter deiner Fallmanagerin zu tun.

Diese Ausbildung kostet dasJobcenter rein garnichts. Das ist eine berufsbegleitende (dual) Ausbildung mit existenzsischerem Ausbildungsentgeld. Habe mit denen ab August rein garnichts mehr mit denen dann zu tun.

0
@Georg63

Im Moment bekomme ich ja noch Hartz4. Bin aber da ich während der Ausbildung noch daheim wohnen darf über ca.560Euro wenn nicht mehr ´über meinem Bedarfssatz.

0
@Carlystern

Super - dann freuen die sich, dass sie einen weniger versorgen müssen.

2
@Georg63

Also ich rede jetzt nicht von brutto, sondern netto. Da sollte das Jobcenter doch nichts dagegen haben, oder? Mein Hausarzt sagte was besseres kann mir nicht passieren.

0
@Carlystern

wenn du in ausbildung bist, wirst du aus dem alg2 bezug rausfallen und bekommst kein geld mehr von denen.

bis august suchst du dir einen job und gehst dann in die ausbildung über. wo ist jetzt dein problem?

0

Wenn das Jobcenter nichts dafür bezahlen musst, kannst du diese berufsbegleitende Ausbildung natürlich machen. Wenn du aber Hartz4 beziehst, muss dir klar sein, dass du für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen musst. Da kannst du dann nicht sagen, dass du einen Job nicht ausüben kannst, weil du eigentlich dann Schule hättest.. 

Wenn ich die Schule bzw. Ausbildung mache bekomme ich Geld und habe kein Anspruch mehr auf Hartz 4

0

Staatlich anerkannte sozialpädagogische Assistentin das selbe wie staatlich anerkannte Sozialassistentin?

In der Ausbildung zur Sozialassistent liegt der Schwerpunkt meist auch auf der Sozialpädagogik. Ist es das selbe, nur unter einer neuen Bezeichnung?

...zur Frage

Nicht staatlich anerkannte Ausbildung,welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Ich möchte eine staatlich nicht anerkannte Ausbildung machen. Und zwar möchte ich entweder Pferde Ostheopath oder noch viel lieber Hufpfleger werden. Meine Frage an euch nun: Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?(außer sparen)

...zur Frage

Wird Kindergeld bei Ausbildung angerechnet?

Also,

Franz(23)wohnt mit seiner Mutter zusammen, welche Hartz 4 bezieht. Wenn Franz nun am 1.9.2016 eine Ausbildung beginnt, kann er das Kindergeld dann vollständig behalten oder wird das Kindergeld bei seiner Mutter mit angerechnet ?

...zur Frage

Ausbildung ohne Englisch was nun?

Ich bin richtig schlecht in Englisch und hab auch immer richtige Angst. Ich bin 16 und wollte eine Ausbildung als Sozialassistentin machen. Doch ich hab gelesen das einer meiner Fächer Englisch sein wird und ich hab wahnsinnige Angst und kann mich auch nicht überwinden. Ich weiss nicht was ich in der Zukunft machen soll. Es gibt auch keine Berufe ohne Englisch Kenntnise. Ich bin total verzweifelt und weiss nicht was ich tun soll?! :(

...zur Frage

Ausbildung zur Erzieherin in Frankreich fortsetzen

Hallo Leute,

ich hab eine Frage: ich habe meine Ausbildung zur Erzieherin angefangen und bin nun mit dem ersten Jahr (SPS 1) fertig. Nach dem zweiten Jahr werde ich den Abschluss "staatlich anerkannte Kinderpflegerin" haben. Nun habe ich überlegt, ob und wie ich meine Ausbildung, also den letzten Teil bis zur Erzieherin in Frankreich weiter machen könnte. Weiß jemand, ob so etwas möglich ist und wie die Ausbildung in Frankreich abläuft?

Ich bin für alle Antworten die weiterhelfen super dankbar!

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?