Kann mir bitte wer helfen der sich mit Mathematik auskennt. es geht um die Berechnung von einem Parallelogramm weiteres ist unten genauer beschrieben.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also. generell hilft dir der satz des pytagoras bei jeder berechnung von formen.

alles was du machen musst ist folgendes:

du nimst deine form, wie abstrakt sie auch sei, nimst dir eine ecke davon und machst zu einer beliebigen seite dieser ecke im rechten winkel eine linie quer durch die form. das wiederholst du an für dich logischen stellen bis ddie ganze form in rechtwinklige dreiecke aufgeteilt ist.

dan kannst du aus den linien die raussuchen die du brauchst, da weißt du eher wie deine bezeichnungen heißen die ihr benutzt.

hast du dazu nicht genug seiten kannst du auch anfangen mit den dir bekannten masen die dazu passenden seiten zu berechnen und so weitermachen bis alle linien die du gezogen hast berechenbar sin.

bei einem paralelogramm jedoch ist es um einiges einfacher.

du hast an den ecken jeweils zwei winkel (von der innenseite der form betrachtet) die größer als 90° sind und zwei die kleiner sind.

die oben genante methode(an der ecke eine rechtwinklige linie in die form ziehen) wendest du nun an den ecken an die über 90° sind, jeweils im rechten winkel zu der längeren seite.

dies gibt dir nun 2 kleine dreiecke und ein rechteck.

die kurze seite des rechteckes ist deine höhe zu der langen seite.

soviel zu der höhe. diese musst du dan nurnoch anhand deiner werte ausrechnen mit dem satz des pytagoras und dan hätten wir das.

die diagonale hingegen würde ich der einfachheits halber leicht anderst ausrechnen.

je nachdem ob du die diagonale zu den spitzen oder flachen ecken brauchst würde ich dir raten einmal das aus der oben angewandten technik hervorgegangene rechteck zu nutzen.

brauchst du die aus den flachen ecken berechne einfach die diagonale des rechteckes da das das selbe ist.

brauchst du die der spitzen ecken adiere zu der langen seite des rechteckes 2 mal die länge der kleinen dreiecke und berechne dessen diagonale.

tut mir leid fals ich ein wenig abgeschweift bin aber ich hoffe du verstehst was ich versuche zu erklären... mit einer kleinen erklärung zu deinen masen also welche das genau sind oder einem bild könnte ich dir vorrächnen bzw an hand der zahlen erklären wie ich vorgehen würde.

a=6cm

c=6cm

b=7,8cm

d=7,8cm

glaube ich! pythagoras

Kommentar von Fitgirl1
10.09.2016, 16:54

das problem ist daran da die kathete größer ist wie die hypotenuse.

und rauskommen muss für b/d 3,605cm

0

Was möchtest Du wissen?