Kann mir bitte jemand hier bei dieser aufgabe helfen?

 - (Schule, Mathe, Mathematik)

6 Antworten

Sei A die Geschwindigkeit des Lehrlings und B die Geschwindigkeit des Meisters, es folgt: ( Geschwindigkeit = Installation/Tag )

1.)

(A + B)*12Tage = 1 Installation

2.)

B*20Tage = 1 Installation

Umstellen der Gleichung 2.) liefert:

B = 1 Installation/20Tage = 0.05 Installation/Tag

Umstellen der 1.) Gleichung liefert:

A = 1 Installation / 12 Tage - B

und durch Einsetzen des ermittelten Wertes für B folgt damit

A = (1/12 - 1/20) Installation/Tag = (1/30) Installation/Tag = ca. 0.0333 Installation/Tag

Entsprechend folgt die Anzahl der Tage die der Geselle braucht über

Tage_Geselle = 1 Installation / A

Final folgt damit durch Einsetzen

Tage_Geselle = 30 Tage

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

0

Es sei m die Tagesleistung des Meisters,

es sei g die Tagesleistung des Gesellen und

I die vollständige Installation.

20m            = I

12m + 12g = I

daraus folgt:

20m = 12m + 12g  | -12m

8m     = 12g               | :8

m        = 1,5 g

Ich ersetze in der ersten Gleichung m durch 1,5g:

20 . 1,5g = I

30g = I

3

Der Meister trägt (12 / 20) * 100 = 60 % zur Arbeitsleistung bei.

Das bedeutet, der Lehrling trägt 40 % zur Arbeitsleistung bei.

12 * (1 / (40 / 100)) = 30

Der Lehrling alleine würde also 30 Tage benötigen.

Ich würde einfach mal sagen, dass der Meister für die ganze Arbeit 20 Tage braucht. Demnach hat er eine Geschwindigkeit von 1/20Tage.
20 Tage * v = 1 => v=1/20Tage

Nun könnte man ja mal eine kleine Gleichung aufstellen, Zeit*(v_Meister+v_Lehrling)=1
Dann sehen wir ja, wie schnell der Lehrling ist und somit auch, wie lange er insgesamt brauchen würde.

Habe ich diese Aufgaben richtig gerechnet (Dreisatz)?

Guten Abend 🙂

Kann mir jemand helfen und sagen ob ich diese drei Aufgaben richtig gerechnet habe :)

a)

Berechnen Sie.

Frau Maier verdient monatlich 3215,62 € Sie erhält eine Gehaltserhöhung von 2,3 %.

Also um zu berechnen wieviel sie jetzt verdient, habe ich mit dem Dreisatz gerechnet. Am Ende habe ich die 3215,62 € und die € die den 2,3 % entsprechen, zusammen addiert.

Meine Lösung: 3289,57 €

b)

Ein Mitarbeiter von Frau Maier verdient nach der Erhöhung um 2,3 % jetzt 3056,26 € Wie viel Euro verdient er also mehr?

Ich habe mit 102,3 % gerechnet. Weil es ja nach der Erhöhung in der Aufgabe heißt. Danach habe ich die zwei € Beträge dann noch voneinander subtrahiert. Stimmt das so?

Meine Lösung: 68,72 €

c)

Bei Frau Schulz machte die Gehaltserhöhung von 2,3 % genau 66,61 € aus.

Um das neue Gehalt zu berechnen habe ich beide Zahlen durch 2,3 dividiert und dann mal 100 genommen, um auf 100 % zu kommen. Dann habe ich die zwei € Beträge noch miteinander addiert.

Meine Lösung: 2962,61 €

Stimmen diese drei Aufgaben so?

Ich habe sie alle drei mit dem Dreisatz berechnet.

Vielen Dank, wenn ihr mit wenigstens bei einer Aufgabe helfen könnt. 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?