Kann mir bitte jemand gewichtige Gründe nennen, die allgemeinhin dagegensprechen würden den Freitod zu wählen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"allgemeinhin" könnte das Leid der Hinterbliebenen ein gewichtiger Grund sein - obwohl das, näher betrachtet, sowieso irgendwann unvermeidlich eintritt

ein weiterer Grund könnte sein, daß es irgendwann den Punkt gibt, wo es nur noch aufwärts gehen kann - und wenn doch nicht, hat man auch nichts verloren

es gibt nichts schlimmeres, als den Moment, in dem man feststellen muss, daß der Suizidversuch erfolglos war - was davor ist, ist ein Sch***dreck dagegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil man seinen Problemen nicht davonlaufen kann. Du würdest im nächsten Leben wieder vor den gleichen Problemen stehen und du kannst dich ja nicht jedes mal umbringen. Wir sind hier um uns weiter zu entwickeln, dazu brauchen wir Hürden die wir meistern müssen. Wer keine Probleme hat der lernt auch nichts. Halte einfach durch, es kommen 100% auch wieder schöne Zeiten im Leben, und dann wirst du mega froh sein dieses Leben nicht weggeschmissen zu haben. Ich hatte selbst mein halbes Leben... seit der Pubertät eigentlich ne Todessehnsucht. Aber man wird stärker mit den Jahren und man kann besser damit umgehen. Wirst du auch schaffen! Googel doch mal, gibt super (Selbsthilfe -)Bücher die einem echt Mut machen, haben mir jedenfalls sehr geholfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige was mir einfallen würde, ist, dass man damit auch anderen Leid zufügt. Verlustschmerz. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kann mögliche strafen nach dem ableben geben. oder warum nicht das risiko wärend des lebens erhöhen, waghalsiger werden, zum gewinner werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt immer Menschen die dich Lieben. Denk an deine Eltern oder deine Freunde die sich um dein wohl sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?