kann mir bitte jemand bei dieser Physik Aufgabe helfen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da die Formel für die Geschwindigkeit v=s:t ist, würde ich sagen, dass du für t  ->  s:(v1-v2) rechnen musst

demzufolge 400:(23-13)=40

die Lösung müsste also 40 Sekunden sein

Zumindest wenn der Bremsvorgang konstant ist


hoffe ich konnte helfen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiiiiiiiim
16.03.2016, 21:02

Dankeschön :)

0

Nehmen wir eine durchschnittliche Bremsbeschleunigung a an. Ebensogut können wir auch annehmen, daß a konstant wäre, wovon bei Schulbeispielen gerne ausgegangen wird, auch wenn es unrealistisch ist.

Dann dauert das: Δt = Δv / a

wobei Δv = 23 m/s - 13 m/s.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz1957
16.03.2016, 13:54

Die Einheiten rechnen sich dabei so:

s = (m/s) / (m/s²)

0

t = 2s/(vo-v1)

aus s= vo·t -1/2at² und a =(vo-v1)/t

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da fehlt die strecke oder beschleunigung um es auszurechnen, ansonsten ist die antwort 42

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tiiiiiiiim
16.03.2016, 14:46

Strecke = 400 m

0

Kommt drauf an wie fest der Fahrer auf die Bremse latscht...Wie soll man das ohne weitere Angaben lösen?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das kommt darauf an, wie stark sie bremst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?