Kann mir bitte jemand bei der Physik Aufgabe helfen?

...komplette Frage anzeigen Aufgabe - (Schule, Mathematik, Physik)

4 Antworten

Ich muss zugeben, ich bin mir nicht sicher, wie man diese Aufgabe berechnet, aber ich versuche es mal durch meine Intuition. Also von A nach B hat das Schiff die Geschwindigkeit 7,2, von B nach A 5,4 km/h. Wenn ich davon den Mittelwert nehme, dann hätte ich 6,3 km/h. Das wäre die Eigengeschwindigkeit des Schiffes. (7,2-5,4):2=0,9km/h , dass wär dann die Strömungsgeschwindigkeit. Kann das sein?

Der durchschnitt der beiden Zeiten lässt auf die Eigengeschwindigkeit des Schiffes schließen. Hiernach  musst du nur noch die Geschwindigkeit mit den Geschwindigkeiten Flussauf- und -abewärts vergleichen.

lg

v1 - Geschwindigkeit des Schiffes.

v2 - Geschwindigkeit der Strömung

v1 + v2 = 10,8/1,5

v1 - v2 = 10,8 /2

teilen durch die jeweiligen Nenner

v1 + v2 = 7,2

v1 - v2 = 5,4

Additionsverfahren:

2v1 = 12,6 | :2

v1 = 6,3

Einsetzen in die erste Gleichung:

6,3 + v2 = 7,2 | -6,3

v2 = 0,9

 

v1 und v2 sind in km/h

LG,

Heni


 

Also wenn ich mich nicht irre musst du einfach nur die Geschwindigkeit flussaufwärts (langsamer) von flussabwärts (schneller) abziehen und dann durch 2 rechen.

Der Dampfer hat eine eigene Geschwindigkeit v

Flussaufwärts wäre es : v(Dampfer) - v(Fluss)=>v(aufwärts)

Flussabwärts: v(Dampfer) + v(Fluss)=>v(abwärts)

Eigengeschwindigkeit der Strömung  => (v(abwärts) - v(aufwärts)) /2

Was möchtest Du wissen?