Kann mir bitte einer ausführlich sagen was damit gemeint ist ..?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo jahadomikochu,

Du zitierst fragmenthaft aus einer Sammlung von Georg Victor Keller.

Gemeint ist, je mehr ein Mensch unvollkommen ist in seinem gesamten Wesen( u.a. auch dem Wissen), je freier kann er sich fühlen.

Wer nicht weiss, dass er einen Fehler begangen hat, wird folglich weder ein schlechtes Gewissen haben, noch sich über die Folgen seines Tuns gegenüber anderen Menschen den Kopf zerbrechen.

Oder:

Ein Mensch, der nie moralische Werte kennen gelernt hat, wird in seinem Handeln ebenfalls immer ausnahmslos freizügig und unmoralisch handeln. Menschen, die ihm aber Werte und Gewissen abverlangen, betrachtet dieser Mensch als engstirnig und unerträglich.

Kurz gesagt: "Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss." (Und: "I don't care!")

Gruss
di Colonna

Ausführlich das zu erklären, habe ich keine Lust zu, da gibt es ganze Bibliotheken zu.

Kurz gesagt: je mehr man zu seinen Schwächen stehen kann, um so weniger anstrengend ist das Leben.

Kommt mir wie eine sehr unglücklich formulierte Version von:

"Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich's gänzlich ungeniert"

vor. Ich habe noch nie gehört, das man zu jemandem sagt:
"Du bist Unheil".
Daher ist es schwer zu fassen.
'Ich würde aber trotzdem analog zu obigem Zitat davon ausgehen, dass gemeint ist:Je schlechter man eingeschätzt wird, desto freier ist man, weil man dann keine Rücksichten mehr nehmen muss.Ich kann aber auch daneben liegen. Wie gesagt "Unheil sein" ist für mich eine falsche Formulierung.

jahadomikochu 29.06.2017, 03:35

Danke erstmal für deine antwort ;)
Mit unheil ist hier gemeint dass wenn man ganzezeit versucht sich zu heilt zb trennung von der ex und der kopf dann Platzt wenn man sich versucht sich selbst zu "heilen "
Ich verstehe aber nicht was in diesem satz genau damit gemeint ist .

0
Oubyi 29.06.2017, 03:43
@jahadomikochu

Ah, jetzt verstehe ich es besser. Ich hatte das "Unheil" automatisch als Substantiv gesehen, da hier im Forum Großschreibung oft ignoriert wird.
Aber das soll wohl ein Adjektiv sein. Zwar eine recht freie Wortschöpfung, aber durchaus akzeptabel.
Dann wäre eine Interpretation (die aber nur eine Idee ist, das ich den Zusammenhang nicht kenne):
"Wenn man erstmal das Schicksal akzeptiert und nicht andauernd dagegen ankämpft, wird man freier."
So ein bisschen nach dem Spruch:
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


0

Du bist keiner Norm mehr verpflichtet, weder einer gesellschaftlichen noch einer medizinischen. Auch keinem Schönheitsideal.

Dein Körper ist DEIN Körper. (Und selbstverständlich ist dein Geist DEIN Geist.)

So verstehe ich das.

Gruß, earnest

Verstehe "Unheil" so dass Gesetze einem mehr erlauben und somit mehr Freiraum geben

Was möchtest Du wissen?