Kann mich mein Arbeitgeber zwingen, Gabelstpler zu fahren, obwohl ich keinen Gabelstaplerführerschein habe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist bei mir schon einige Jahre her, dass ich den Schein gemacht habe (und seitdem nicht gebraucht hab). Aber ich meine mich daran zu erinnern, dass man auf einem abgeschlossenen (Firmen-)Gelände nach einer Einweisung auch Gabelstapler fahren darf.

Diese Einweisung würde ich mir dann aber schriftlich bestätigen lassen, damit man was in der Hand hat, falls doch mal ein Unfall passieren sollte.

Ich kann nicht 100% garantieren, dass es so ist, bin mir aber recht sicher.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grundsätzlich ist es so, dass keiner einen Gabelstabler fahren darf, der keinen "Führerschein" hierfür hat. Dies gilt auch für Scherenbühnen, Hubbühnen die in manchen Betrieben zum Einsatz kommen.

Angenommen du bedienst einen Gabelstapler und es passiert etwas,.dann wird die Berufsgenossenschaft feststellen, ob du diesen Gabelstapler überhaupt bedienen durftest. Dass du keinen Führerschein für den Gabelstapler hast, weiss dein Chef. Tritt ein Unfall ein, wird dein Chef ordentliche Probleme bekommen, vorallem wenn Personenschäden zu beklagen sind. Dann wäre das ein Arbeitsunfall, bei dem dann auch die BG für die Behandlungskosten eintreten muss. Dass in so einem Fall genauestens überpüft wird, dürfte keine Frage sein. Unvernünftig, wenn sich ein Chef diesem Risiko aussetzt.

Er dürfte dich also nicht für Arbeiten mit dem Gabelstapler einsetzen.

Wenn du einer solchen Anweisung widersprichst, ist das keine Arbeitsverweigerung, eher der Eigenverantwortung geschuldet, um Gefahren zu vermeiden.

Ich würde meinen Chef bitten, mir eine Schulung für den Betrieb eines Gabelstaplers zu genehmigen, andererseits ihn daraufhinweisen, dass ohne Führerschein der Stapler von dir nicht bewegt werden darf.

Die Kosten für diese Schulungen sind sehr unterschiedlich. Da muss man sich erkundigen. Schulungen führen der TÜV, DEKRA, Staplerhersteller ect. aus. Manche Schulungen dauern mehrere Tage und kosten aus meiner Sicht viel Geld. Es bedarf aber keiner mehrtäigigen Schulung um den Führerschein für einen Gabelstapler zu bekommen.

Theorie und praktische Einweisung können an 1 Tag erledigt werden und man hat dann die Erlaubnis den Gabelstapler führen zu dürfen. Diese Schulung über 1 Tag ist nicht teuer. Gibt dem Arbeitgeber aber die Sicherheit, dass er keine unerlaubten Anweisungen geben muss.

Ich könnte hier weitere Details anführen, da ich beruflich in diese Materie eingebunden bin. Glaube , dass meine Antwort ausreicht, um dir deine Frage zu beantworten.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst nicht mit dem Stapler arbeiten wenn du keinen Schein hast. Passiert dir oder jemanden etwas gibt es mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit dem versicherungsschutz. Mal abgesehen von den strafen die in diesem fall auf dich und deinen Chef zu kommen. Fahren darfst du lediglich, wie bereits erwähnt unter Beaufsichtigung und zu übungszwecken auf einem abgesperrten Gelände. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst zu Übungszwecken unter Aufsicht fahren. Was dein Chef aber verlangt, geht zu weit. Fährst du und es passiert was, bist du fällig - dein Chef natürlich auch. Du kannst dich also weigern zu fahren. Ein staplerschein kostet 100€. Wenn dein Chef die nicht hat, soll er seinen Betrieb schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?