kann mich mein Arbeitgeber zwingen, Arbeitskleidung ( keine Sicherheitskleidung)zu tragen, die ich nicht auf der Haut vertrage?

8 Antworten

Ihr könntet noch mal als Gruppe versuchen mit ihm zu reden. Am besten mit Unterschriftensammlung von allen, dass es nicht nur ein paar wenige stört. Ohne Betriebsrat ist sowas immer schwer...

Gerade das Argument mit dem "vor Kunden extrem schwitzen" ist gut, denn ihr seid ihm vielleicht nicht so wichtig, aber die Kunden bestimmt schon.

Alternativ könnt ihr nur etwas anderes drunter ziehen, damit das T-Shirt nicht direkt auf der Haut ist. Dann ist es zwar noch wärmer, aber man bekommt nicht so schnell Ausschlag und es juckt auch nicht so...

ja, das problem ist, wir arbeiten in ein europaweiten Unternehmen, mit einem großen roten Buchstaben. Die Führungsreihe wurde vor kurzem komplett ausgewechselt und die wollen das jetzt durchsetzten, das wir die dinger tragen. Mit einem Shirt drunter ist eine gute idee, aber was ist wenn draussen 30Grad sind, dann ist bei uns im Markt mindestens 35 Grad. Vorher hat der "Kittel" gereicht, jetzt sollen wir diese dinger anziehen.

0

Das werdet Ihr wohl tragen müssen. Zieh ein Unterhemd oder ein Baumwollshirt drunter.

Mein Mann muss auch Arbeitskleidung tragen, in der er sehr schwitzt. Würde er sich weigern, könnte er gehen.

solch eine mischung ist nichts ungewöhnliches. solltest du das nicht vertragen, hätte dir das bei anderen kleidungsstücken eigentlich auch schon auffallen müssen.


mit einer attestierten unverträglichkeit kann er dich nicht zwingen.. schonmal probiert, obs mit einem unterhemd besser klappt?


Was möchtest Du wissen?