Kann mich der Mietvertrag zu einer Versicherung verpflichten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

unabhängig davon was im Mietvertrag steht, sollte jeder Mensch eine Privathaftpflichtversicherung abschließen.

Wenn du einem anderen einen Schaden zufügst, bist du verpflichtet per Gesetz den Schaden zu ersetzen und dies kann in die Tausende gehen.

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/\_\_823.html

 Und solch ein Gesetz gibt es mit Sicherheit auch in Österreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mußt Du nicht. Die Klausel ist unwirksam.

Allerdings ist eine Privathaftpflicht sehr ratsam. Kostet auch nicht die Welt.

6 Monate Kündigungsfrist?

Mieter haben per Gesetz 3 Monate. Es kann vertraglich eine kürzere vereinbart werden, aber keine längere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basti9520
19.05.2017, 08:16

Habe gerade extra eine weiter Frage gestellt bezüglich Kündigungsfrist ja 6 Monate sind vereinbart obwohl das damals eine ziemlich linke Nummer war am Telefon meinten die 3 Monate und dann bei Vertragsabschluss 6 Monate aber wenn ich nicht unterschrieben hätte wäre ich auf der Straße gewesen... Gilt das mit den 3 Monaten in Österreich

0

Hey Basti9520,

bist du evtl. noch über deine Eltern mitversichert in der PHV???
Falls du noch in Ausbildung, Studium o.ä. bist, hast du Versicherungsschutz über den PHV-Vertrag deiner Eltern (falls vorhanden)!

Gruß siola55

PS: Zwingen kann dich niemand dazu, jedoch bist du unbegrenzt haftbar, falls du einen Schaden anrichtest :-((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es so in Deinem Mietvertrag verlangt wird und Du es unterschrieben hast, wirst Du diese Klausel auch einhalten müssen! Aber davon abgesehen, dass hier Mietsachschäden entstehen könnten, die durch eine Privathaftpflicht abgedeckt sind, ist die PH eine der wichtigsten Versicherungen, die man abschließen sollte. Sehr schnell kann es passieren, dass man unbeabsichtigt einem Fremden Schaden zufügt (beispielsweise auch als Radfahrer). Man wird dann dafür haftbar gemacht und ohne Versicherungsschutz kann Dich das in den Ruin führen! Eine gute Singl-Haftpflicht bekommst Du schon für ca. 50 € Jahresbeitrag!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Österreich weiß ich nicht aber in Deutschland ist das durchaus üblich und rechtens. Davon abgesehen ist eine Privathaftpflicht die sinnvollste aller Versicherungen - sollte jeder haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Privathaftpflichtversicherung ist ein Muss, wenn man seinen finanziellen Ruin als Verursacher eines Großschadens vermeiden will. Unbegreiflich, warum man auf diese lächerlich günstige Versicherung meint verzichten zu können!

Nur kann dich der VM dazu nicht zwingen und wenn man es dem begehrten Mietvertrg zuliebe täte, sie klammheimlich auch wieder kündigen.

Wobei ich wieder am Anfang wäre: Warum denn bloß?

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das in dem von dir unterzeichneten Mietvertrag steht, hättest du die Versicherung schon am Beginn des Mietverhältnisses abschließen müssen. Ob die Klausel rechtswirksam ist, weiß ich nicht. Jedenfalls ist sie in Mietverträgen ungewöhnlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann die Klausel nicht unbedingt in den MV schreiben, aber ich muss dir auch keinen MV geben, wenn du mir keine HPV nachweist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?