Kann mich das Arbeitsamt zwingen einen Job anzunehmen den ich gelernt habe?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

du kannst als alles arbeiten was du willst... ob du eine einstellung in deinem wunschjob findest, ist ohne ausbildung eine andere sache. du kannst aber jederzeit eine neue ausbildung oder fortbildung machen...

leute die meinen "das ist nunmal dein job und fertig" sind sicherlich sehr zufrieden mit ihrem leben und allem drum und dran ;)

Wenn du Leistungen willst, musst du jede zumutbare Beschäftigung auch annehmen. Einen Beruf, den du erlernt hast, wirst du wohl nicht als unzumutbar bezeichnen können.

Wenn du keine Leistungen beanspruchst, kannst du tun und lassen, was du willst.

Du kannst Dir auch selbständig einen anderen Job suchen. Oder eine neue Ausbildung. UND Du musst Dich auf die Vermittlungsvorschläge die vom Arbeitsamt kommen bewerben. Also, werde aktiv und Du hast eine Chance das zu machen, was Du willst.

Zumutbare Beschäftigungen "sind" anzunehmen, ansonsten kann das mit Sperrzeiten (zu deutsch kein Geld bis zu 12 Wochen lang = Kürzung des Arbeitslosengeldanspruchs) geahndet werden ...

wenn Du etwas anderes als das Erlente machen möchtest, musst Du schon selber aktiv werden und Dir etwas suchen, die Arbeitsvermittlung wird auf jeden Fall versuchen Dich in dem Bereich zu vermitteln, den Du gelernt hast ...

Also grundsätzlich musst du jeden Job annehmen den das Amt dir ans Herz legt.

Aber ob dich ein Chef in deinem Lehrberuf einstellt wenn du mit so einer Einstellung zum Gespräch kommst ist eher unwahrscheinlich. Dennoch würde ich dir raten, jeden Job den du kriegen kannst erst einmal zu nehmen. Du kannst ja immer noch nach etwas suchen was dir besser gefällt, aber nichts ist schlimmer als Arbeitslos zu sein!

Umso länger du dann arbetislos bist, umso größer die Lücke in deinem Lebenslauf.

Glaubst du nicht auch das es bei einem zukünftigen Chef besser ankommt, wenn du sagen kannst "job X liegt mir zwar nicht, ich würde lieber in Ihrer Branche arbeiten, aber diesen Job (x) habe ich angenommen, weil jede Arbeit ist besser als keine zu haben"

Statt "Ich wollte nicht als X arbeiten, deswegen war ich jetzt erst mal 6 Monate arbeitslos"

LG Deamonia

Bevor dich irgendjemand dazu "zwingt". Gehe zum Amt, melde dich als arbeitssuchend und sage, dass du eine neue Ausbildung suchst und da du gemerkt hast, dass du mit dieser Ausbildung nicht glücklich wirst. Dann lasse dir ein paar Vermittlungsvorschläge geben und gehe los und suche dir etwas neues auf eigene Faust. Der Vermittler reist dir nicht den Kopf ab. Vielleicht war dein Ausbildungsbetrieb ja nichts für dich. Bevor du die Flinte ins Korn wirfst, versuche etwas neues und vielleicht funktioniert es ja. Viel Glück bei deiner Jobsuche.

Ich bewerbe mich auf andere Jobs! Das steht natürlich außer Frage,ich möchte einfach nicht mehr in diesem Job arbeiten! Es geht mir ja nicht darum, nichts zu tun. Ich möchte arbeiten und mein Geld verdienen und nicht vom Staat abhängig sein!

Aber mein Lehrberuf macht mich einfach nicht glücklich!

Hat wahrscheinliche niemand verständnis für,arbeit muss ja auch kein spaß machen, sondern einfach gemacht werden! Ja ich weiß!

Mfg

leider ist es huetzutage so!

0

Ja, wenn du selbst nicht dazu in der Lage bist, dir einen Job zu suchen, dann musst du diesen annehmen, ansonsten wirst du eine Sperre bekommen. Wenn du diesen Pflichten nicht nachkommen willst, hast du aber das Recht auf das Geld zu verzichten und dich selbst um sowas zu kümmern..

Wenn Du Angebote ausschlägst, die auf Dein Profil passen, dann können Dir die Leistungen vom Arbeitsamt entzogen werden.

Natürlich kannst Du dem Sachbearbeiter Deine "Lieblingsberufe" nennen. Such auch auf eigene Faust nach einem Job, den Du magst.

Nein,sie können dich nicht dazu zwingen aber sie können bei deiner Weigerung dir die Leistungen kürzen bzw.einstellen.

Hallo YBerion90,

wenn Du nach Deiner heutigen Kündigung wieder einen Job bekommst - ist doch heutzutage wie ein "Sechser im Lotto". -

Muss Dir ehrlich sagen, dass ich Deine Einstellung nicht nachvollziehen kann.

Liebe Grüsse Lea

Hallo Lea,

dieser Job macht mich kaputt,er macht mir keinen Spaß und frustriert mich! bringt niemandem was oder sehe ich das falsch? arbeitgeber und arbeitnehmer nicht! ich arbeite gerne in anderen aber nicht in dem!

LG

1
@YBerion90

Wenn du es ablehnst, eine Stelle anzunehmen, sieht das eher so aus, als ob du überhaupt nicht arbeiten, sondern nur Stütze kassieren willst

1

Nein. Zwingen kann es Dich nicht. Es kann Dir lediglich eine Sanktion (ALG II) oder Sperre (ALG I) auferlegen.

Je nachdem, welche der Leistungen Du beziehst, hast Du einen gewissen Schutz gegen unzumutbare Arbeit oder quasi gar keinen.

Der erlernte Beruf ist aber - aus naheliegenden Gründen - zumutbar.

Ja, das können Sie. Wenn Du es verweigerst, können sie Dein ALG kürzen.

Nein, zwingen kann Dich niemand, aber sie können Dir das Arbeitslosengeld kürzen oder auch streichen.

Sie können es versuchen...und mit der Drohung einer Kürzung kriegen sie die meisten dazu.

Du kannst ihnen sagen, dass du nicht in diesem Beruf arbeiten möchtest, sondern etwas anderes tun willst. Initiativbewerbungen schreiben!

Und? Gekündigt wurdest Du wegen mangelnder Motivation, weil Dir der Job keinen Spaß mehr macht?

Aus betrieblichen Gründen,ich habe meine Arbeit immer zu 100% gemacht, auch wenn sie mir keinen spaß gemacht hat.

Ich habe vor nem Jahr die Firma gewechselt, nach überstandener probezeit hat sich der Kollege als extrem anstrengend und hinterhältig bewiesen.

habe mit dem Chef gesprochen, er meinte kollege x sei gesetzt und ja Meine Kündigung ist das resultat

War nur eine kleine Firma mit zwei monteuren!

mfg

0
@YBerion90

Was hat denn das unkollegiale Verhalten mit deinem Beruf zu tun? Unfreundliche Menschen gibt es in jedem Beruf.

0

die frage sollte lauten brauche ich das geld vom arbeitsamt oder nicht.

eine arbeit kannst du dir auch selber suchen .

Ich habe jetzt einen Monat zeit,was zu finden. Wenn ich nichts finde,brauche ich das Geld vom Amt bis ich was habe!

mfg

0

das kann dich auch dazu zwingen, dass du das becken im schwimmbad putzt

solange du keinen arzt hast, der etwas anderes aufschreibt

lieber putze ich 8stunden am Tag das Schwimmbadbecken als in dem Beruf weiterzuarbeiten!

mfg

0

Was möchtest Du wissen?