Kann meine Schwester mit 18 zu mir ziehen bzw. wo kann ich am besten einen Termin machen für meine eigene Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bis zum Ende deiner Erstausbildung ist dein Vater für dich unterhaltspflichtig. Wenn er dich rausschmeisst, dann "darf" er auch deine Wohnung bezahlen.

Da gibt es -nur in Aausnahmefällen- eine Bezahlung durch den Staat.

Sonst würden alle Eltern ihre Kids mit 18 rauswerfen und der Staat bezahlt dann jedem eine Wohnung.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Jugendamt brauchst Du nicht. Dein Vater muss einfach Euren Unterhalt zahlen, dann klappt das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen du 18 bist kannst du wohen wo du willst mit 17 muss dein Vater mit einverstanden sein und wen du 18 bist und deine Schwester nicht braucht ihr immer noch die Einverständnis Erklärung von deinem Papa das sie zu dir zieht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr volljähig seit und die Miete bezahlen könnt, dann geht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trimadi
02.04.2016, 22:37

da hat jemand keine Ahnung und will nur punkte ergattern.

0

Klar, wenn Ihr Euch das leisten könnt oder Eure Eltern es bezahlen.

Nur in krassen Ausnahmefällen gibt es Unterstützung vom Staat.


das amt kann ja auch die wohnung bezahlen.

Schau mal hier rein:

http://www.gegen-hartz.de/hartz-iv-wohnung/

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trimadi
02.04.2016, 22:38

nein, mein vater kann die miete nicht zahlen und will mich rauschmeißen.. das amt kann ja auch die wohnung bezahlen.

0

Wenn du 18 bist, hat das Jugendamt damit nichts zu tun. Du bist volljährig  und kannst ausziehen, wenn du das finanzieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
02.04.2016, 22:41

Wenn du 18 bist, hat das Jugendamt damit nichts zu tun.

Nur mal als Hinweis:

Das Jugendamt ist sogar bis 21 Jahren zuständig.

0

Ihr müsstet die Miete selber bezahlen, der Steuerzahler zahlt das nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?