kann meine schulpsychologin einfach so das jugendamt anrufen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also ich finde mit dem Jugendamt hat das nicht viel zu tun. Bei solchen Fällen werden doch ertsmal die eltern Informiert und dann kann man eventuell zu einem richtigen Psychologen gehen oder sich Stationär behandeln lassen. Rede besser ersteinmal mit deinen Eltern. Es kommt auch darauf an wie alt du bist, ob sie es einfach deinen Eltern sagen darf, denn auch bei Schulpsychologen herscht Schweigepflicht. Ich wünsche dir auf jedem Fall alles Gute. :))

bienle123 23.10.2012, 22:40

Wie willst du das wissen? Sie oder er hat dochg arnicht gesagt, um was es geht!

0
StigmataGhost 23.10.2012, 22:44
@bienle123

ich bin 14 und sie hat gesagt das sie meinen eltern (wegen schweigepflicht) nichts sagen wird, wenn ich das nicht will. anscheinend mag sie therapeuten nicht so ganz.

0
Jeanny0096 23.10.2012, 22:55
@bienle123

Ich habe es auch nur gesagt, wie es in allgemeinen Fällen ist. Ich kenne sie nicht und weiß auch nicht was sie hat ich habe nur ihre Frage beantwortet, ob die Schulpsychologen es einfach ihren Eltern sagen darf, oder nicht!

0

Wenn Auffälligkeiten erkennbar oder Kindeswohlgefährdung vorhanden ist, darf sie das sehr wohl! In den meisten Fällen, geht aber ein Gespräch mit den Eltern einer solchen Entscheidung vorraus!

Sie darf es nicht, sie muß, wenn sie wirklich eine Gefahr sieht. Dazu ist sie gesetzlich verpflichtet. Und Jugendamt heißt in den meisten Fällen nichts Negatives. Also, mach dir keione Sorgen und warte erstmal ab, was kommt bzw. ob da überhaupt was kommt.

StigmataGhost 23.10.2012, 22:46

was macht dann das jugendamt?

0
Menuett 24.10.2012, 19:40
@StigmataGhost

Erstmal mit Deinen Eltern reden. Die Psychologin und das Jugendamt unterstehen aber der Schweigepflicht. D.h. alles was Du der Psychologin oder der Sachbearbeiterin sagst, dürfen diese nicht an Deine Eltern weitergeben.

Dann überlegt man - gemeinsam mit Dir!! - wie es weitergehen soll. Dich zu irgendwelchen Behandlungen zwingen geht nur per Gerichtsbeschluss.

Wie willst Du denn, dass es weitergeht?

0

Ansich darf sie das allerdings besteht auch bei ihr ein schweigepflicht.

Wenn sie eine exisstenzielle Gefahr für dich oder andere durch dich sieht, muß sie das sogar! Wenn du sagst, du willst nicht mehr leben oder du planst einen Amoklauf, dann ist sie verpflichtet einen Notarzt im ersten Fall, oder die Polizei, im zweiten Fall. Ich meine einfach so sagt die das garantiert nicht! Ich weiß ja nicht, was du der erzählt hast, aber ne Lapalie war das sicher nicht!

StigmataGhost 23.10.2012, 22:43

von heute weiß sie nur das ich mich stark ritze. sie weiß nicht das ich suizidgedanken (und versuche hinter mir) habe. ich weiß auch nicht ob ihr das sagen soll, ich will nicht das das jugendamt kommt.

in der vergangenheit war ich immer wegen schlägereien und schlafprobleme bei ihr.

0
bienle123 23.10.2012, 23:06
@StigmataGhost

In diesem fall versteh ich das auch nicht... da wäre eigendlich höchste Eisenbahn für eine Einweisung in eine Psychiatrie! Glaub bloss nicht, daß jemand der sieht, daß du dich ritzst nicht weiß, daß du Suizidgedanken hast! das gehört zusammen und nennt sich Borderline-Störung. Die Schlägereien passen auch gut ins Bild. Laß dir bitte helfen!!

0
StigmataGhost 23.10.2012, 23:35
@bienle123

ich weiß das es borderline heißt. ich überlege auch schon die ganze zeit ob ich in eine psychiatrie gehen soll. weiß aber nicht wie ich es meinen eltern sagen soll.

weil ich seit letze woche gezwungen werde darüber zu reden, hat es mir gezeigt das reden in meinem fall nur noch alles schlimmer macht.

0
bienle123 24.10.2012, 00:29
@StigmataGhost

Ganz klar. Aber in Psychiatrie geht es ja nicth so sehr um labern, sondern um erlernen andereer Handlungsmuster und Ablenkungsmöglichkeiten, wenn das Bedürfnis nach Ritzen wieder kommt. und auch um Medikamente, die dir helfen, aus dieser schei.. Depression raus zu kommen.

0
Menuett 24.10.2012, 19:35
@StigmataGhost

Es ist häufig so, dass es erstmal schlimmer wird. In der KJP lernst Du aber auch andere mit diesem und ähnlichen Problemen kennen. Du lernst mit Dir besser klar zu kommen. Ggf. bekommst Du auch Medikamente.

0
bienle123 24.10.2012, 23:37
@Menuett

Ganz genau! Du wirst davon profitieren, glaubs mir!

0

In diesem Fall darf sie das, ist die einzige Ausnahme der ärztlichen Schweigepflicht.

kommt drauf an aber "eine gefahr für mich und andere".. hä neuer terorist oder wie

StigmataGhost 23.10.2012, 22:46

nein nein. werd nur immer sehr aggresiv... würge, kratze, schlage... andere dann....

gefahr für mich: svv, suizidgedanken/versuche

0

Wenn du eine Gefahr für andere bist? Ja!

In akkuten Flällen ist sie dazu verpflichtet.

Die sind vom Jugendamt. ^^

Ja denn sie will dir helfen

Was möchtest Du wissen?