Kann meine Schuldnerberaterin vom LA bestimmen wieviel und an welchen Glaeubiger ich fuer meine Schulden monatlich abzahlen muss?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sie kann. Sie wird es allerdings eigentlich nur im Rahmen eines gesamten Entschuldungsplans machen. Also ggf. alle Gläubiger anschreiben, wer wie viel bekommt und um Zustimmung bitten.

Warum? Ohne diese Zustimmung können die Gläubiger ja ggf. weiter pfänden usw. Das bringt dir als Schuldner dann eventuell gar nichts. Es sei denn, es ist ohnehin nichts pfändbar und du willst die Schulden dennoch aus deinem pfändungsfreien Geld bezahlen. Dann kann man das einfach tun.

Steht uns das pfändungsfreie Geld (mit Bescheinigung) uneingeschränkt zur Verfügung?

0
@tuilaai

Grundsätzlich ja. Ihr solltet davon folgendes bezahlen (in dieser Reihenfolge):

- Miete

- Strom/Nebenkosten

- allerwichtigste Verträge (Telefon, kein Handy bzw. maximal Prepaid)

- Lebensmittel

Dann kommt ewig nichts bzw. ggf. noch Auto/Fahrtkosten für Beruf. Alles andere (Zigaretten uvm.) ist Luxus, den man nicht braucht während der Entschuldung. Stattdessen kauft ggf. mal zwei drei Packungen Tempo/ Toilettenpapier/ Weichspüler/ günstige Tütensuppen usw. auf Vorrat. Es gibt immer Phasen mit ungeplanten Mehrausgaben, die man dann so überbrücken kann.

Wenn noch Geld übrig bleibt, packt es in die "Keksdose". Ggf. kann man davon dann auch weitere Schulden tilgen, wenn etwas übrig ist.

Aber normalerweise sollte auch die Schuldnerberatung genau das sagen. Ihr könnt sie darauf ja ansprechen :-)

1
@mepeisen

Meine Beraterin ist da ziemlich streng. Wir (ein kinderloses Ehepaar) haben nur 80 Euro pro Woche zum Leben statt 690 Euro, da wir über 80.000 Euro Schulden haben!

0

Was möchtest Du wissen?