kann meine Mutter von mir 300€ Miete verlangen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Solange wie Du nicht fertig bist mit der Ausbildung bezw. Mit dem Studium, bekommst Du auch Kindergeld bis maximal 24 Jahre lang. Also Unterhalt und Kindergeld sind schon mal ca. 537 €, dazu noch das was Du dazu verdienst... 300 €sind da vielleicht etwas hoch, aber daran beteiligen kannst Du Dich schon. Wenn Du Deine eigene Wohnung hättest, müsstest Du auch Miete bezahlen. Nur zu Hause hast Du hingegen noch Deine Mutter, die für Dich bestimmt viel macht Essen kochen, Wäsche waschen und vielleicht noch vieles mehr. Du Verbrauchst Wasser, Strom... Natürlich sparst Du Geld für DEINE Wünsche, aber was ist mit den Wünschen Deiner Mutter? Ich denke 200 € wären das Richtige Maß, aber ja, Deine Mutter darf Dir auch 300€ abnehmen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princezna1998
29.08.2016, 09:27

Dieser Kommentar war bisher der hilfreichste, vielen dank! 

Ja ich denke ich rede mal mit ihr und einige mich mit ihr auf einen anderen preis und werde ihr dann mal sagen das sie auch Unterhalt und Kindergeld usw zahlen muss wie auch immer 

0

Natürlich bekommst du weiterhin Unterhalt von deinem Vater. Auch Kindergeld wird weiter gezahlt bis du deine Ausbildung abgeschlossen hast!

Ab dem Moment wo deine Mutter dein Zimmer lediglich an dich vermietet wird sie auch Unterhaltspflichtig. Die Beträge orientieren sich dabie an die Düsseldorfer Tabelle. Sollte deine Mutter jedoch 300€ für ein Zimmer verlangen würde das an Wucher grenzen da sie deine Notlage ausnutzt.

Du solltest dich einmal juristisch informieren und dann mit deiner Mutter ein Gespräch suchen. Mach eine Excel Tabelle was es deiner Mutter kostet diesen Weg zu beschreiten :) und biete ihr Hilfe im Haushalt sowie eine geringere "Miete" als Kompromiss an. Wegen ein paar Euro sollte man sich nun wirklich nicht streiten, zumindest solang du eine Ausbildung machst, acuh wenn die erst nächstes Jahr beginnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princezna1998
29.08.2016, 09:29

Vielen Dank für diesen Kommentar ich denke so werde ich es machen :)

0

300€ von seinem Kind zu verlangen, dass nur einen Nebenjob hat, ist völlig übertrieben. Ich kenne viele, die mit der Ausbildung fertig sind und über 1000 € im Monat verdienen und ca 200€ daheim bezahlen. Das ist völlig in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princezna1998
29.08.2016, 09:26

Wenn ich nächstes Jahr beim Bund bin, habe ich auch kein Problem Miete zu zahlen, es geht mir nur darum das ich noch nicht viel Geld verdiene und das auch für mein Auto brauche 

0
Kommentar von xlralstx
29.08.2016, 11:41

Ja deswegen ja. Das ist wirklich zu viel.

0

Ganz einfach, Deine Mutter kann verlangen, dass Du Dich an den Lebenshaltungskosten beteiliigst. Und Du kannst auch ganztags arbeiten.

Zudem stellt sich die Frage, warum Du Deine Ausbildung erst im März 2017 beginnst, denn Du hattest ausreichend Zeit Dich um einen entsprechenden Platz beim Bund zu kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel wie ich weiß wird das Kindergeld solange gezahlt bis du eine Ausbildungsstelle hast. Wielange der Unterhalt gezahlt werden muss weiß ich nicht.

Auch weiß ich nicht ob es eine Höchstgrenze für Abgaben für im Haus lebende Kinder gibt. Vieleicht fragt du mal bei der Gemeinde nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlralstx
29.08.2016, 08:51

Das Kindergeld wird so lange unterbrochen bis du eine Ausbildung anfängst. Also wie hier beschrieben jetzt bis April, dann bekommst man es wieder. Solange man kein Schüler, Azubi oder Student ist nicht.

0
Kommentar von xlralstx
29.08.2016, 08:51

Unterhalt genau das selbe 😊

0

Bis du deine Ausbildung beginnen kannst, ist dein Vater nicht  grundsätzlich vom Unterhalt befreit.

Im Grunde ist auch deine Mutter noch unterhaltspflichtig. Würde mir als Mutter auch sauer aufstossen, wenn du nur für dein Auto arbeiten gehst.

Zuerst kommt schon die Verpflichtung dich am Haushalt zu beteiligen.

300.- scheinen mir recht viel. Aber hier weiss niemand was du verdienst.

An deinem Einkommen misst sich, ob deine Eltern Unterhalt an dich zahlen müssen oder nicht.

Man kann von dir natürlich erwarten, dass du dir einen Vollzeit Job suchst und auch annimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dieser Situation halte ich es für unangemessen hoch, aber Du kostest sie auch jeden Monat Geld, Anteil an der Wohnungsmiete und den Nebenkosten, Essen, Wäsche waschen, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kandahar
29.08.2016, 08:49

Wieso unangemessen hoch?

Nur weil Prinzesschen nur stundenweise arbeiten will, soll Mutti alles übernehmen?

2
Kommentar von xlralstx
29.08.2016, 08:50

ist unangemessen hoch. Da muss ich FelixFoxx zustimmen.

0

du bist 18 und kannst ausziehen wenn es dir zu teuer ist oder du denkst mal nach und verhandelst mit deiner mutter über ein angemessenes geld das du zahlen musst.immerhin kostet die wohnung miete ,strom und dann kommt noch nahrung, fernsehgebühren ,wäsche usw.dazu .

und vielleicht suchst dir arbeit oder eine lehrstelle ,dann wird das einfacher für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.finanztip.de/unterhalt-volljaehrige-kinder/

lies mal...

Deine Mutter bzw. Dein Vater bekommen auch nach Deinem 18. Lebensjahr noch Kindergeld, sofern Du nicht selbst verdienst (hier zählt die gfb nicht). Ebenso der Unterhalt. Hier müssen sowohl Deine Mutter als auch Dein Vater dafür herhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht kannst Du mit Deiner Mutter verhandeln. Wenn Du ihr anbietest, mehr im Haushalt zu helfen, beim Waschen, beim Kochen,... vielleicht dann nur die Hälfte der Miete.

LG.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Ausbildungsstelle ist nicht Schuld deiner Mutter. Bis zur Vollendung deines 18. Lebensjahres hatte deine Mutter die Sorgfaltspflicht. Mit 18 Jahren bist du juristisch selbständig und da ist es nicht zu viel verlangt, wenn du dich an den Kosten für die Wohnung beteiligst. Wenn deine Mutter auch genug verdient, denke daran, sie wird älter und kann das im Alter gut gebrauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Princezna1998
29.08.2016, 08:55

Ich habe eine Ausbildungsstelle als Soldatin, diese erfolgt aber erst ab 01.04 da ich umgeplant wurde. Ich kann mein Geld auch gut gebrauchen für mein Auto.. Falls sie sich die Frage nicht richtig durchgelesen haben.

Mit freundlichen Grüßen 

1

ich würde ihr nur 180€ zahlen, also was das Kinergeld wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann deine Mutter Miete von dir verlangen. Warum sollte sie immer und ewig alles alleine tragen. Du bist alt genug und hast den ganzen Tag Zeit, um Geld zu verdienen. Es darf also ruhig auch ein Vollzeitjob sein.

Übrigens habe ich meinen Führerschein auch selbst finanziert und ich bin stolz drauf, dass ich mir nicht immer alles von meinen Eltern habe hinten reinschieben lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du bitte gemacht, dass dein Führerschein so teuer geworden ist?
Soviel habe ich für A,B,BE und Stapler nicht zusammen bezahlt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xlralstx
29.08.2016, 08:54

ich hab auch nur für B 2500 bezahlt. Das ist nicht so unrealistisch. Hatte normal viele Fahrstunden, die Preise waren eben sehr hoch. Nur 1 mal Theorie und 1 mal Praxis gemacht. Bei mir in der Umgebung gab es jedoch leider keine andere Fahrschule die ich zu Fuß erreichen konnte und das war für mich am einfachsten.

0
Kommentar von Princezna1998
29.08.2016, 08:57

Die Fahrschule ist ziemlich teuer und da meine Mutter alles über meinen Kopf hinweg entscheidet, könnte ich mir meine Fahrschule nicht selbst aussuchen..

0

Naja was bleibt dir dann nach von Geld? Nichts oder
Ich finde das nicht so korrekt von deiner Mutter
Klar kostest du die Geld aber 300€ ist im Vergleich was man bei einem nebenjob verdient viel

Rede mit deiner Mutter und einigt euch dann halt auf 200€

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?