Kann meine Mutter jemanden an meiner Stelle verklagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus deiner Frage schließe ich einfach mal, das Du unter 18 bist. Dass unter 18 Jährige nicht ohne Weiteres selbst Verträge schließen können, sollte Dir bekannt sein.

Etwas Ähnliches gilt für die strafrechtliche Einwilligung Das Haareschneiden stellt strafrechtlich gesehen eine Körperverletzung dar und ist nur deshalb im Regelfall nicht strafbar, weil der Kunde in die "Verletzung" einwilligt. Allerdings ist die magische Grenze hier nicht das 18. Lebensjahr, sondern die allgemeine Reife und Einsichtsfähigkeit des Kindes. Diese dürfte beim Haareschneiden eigentlich fast immer gegeben sein. 

Der Friseur hätte daher nichts zu befürchten. Allerdings wäre es trotzdem sicherlich hilfreich wenn Du mit Deiner Mutter vorher noch einmal über die Sache redest und schilderst wie wichtig Dir das ist. Es geht schließlich darum, dass sie Dich akzeptiert und nicht was Du auf dem Kopf hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt wohl auch von deinem Alter ab. Aber wenn du sie dir selber kurz schneidest, wird sich dich nicht verklagen. Das kannst du tun, in dem du einen Kurzschneidrasierer holst. Kannst du einstellen auf eine bestimme Länge. Was will deine Mutter dann machen. Aber ich glaube, der springende Punkt ist ein anderer: deine Mutter kann Transgender bei dir nicht akzeptieren. Da wirst du ordentlich Überzeugungsarbeit leisten müssen. Bist du dir selber sicher, dass du Transgender bist? Ich würde mir dazu fachlichen Rat holen oder lieber noch bis zur eigenen Festsetzung wenigstens die Pubertät abwarten. Als Mädchen Junge sein zu wollen, dazu gehört auch, die Psyche der Jungen zu akzeptieren. Und Junge zu sein hat auch Nachteile. Wie gesagt, ohne fachlichen Rat und Austausch würde ich mich an deiner Stelle jetzt noch nicht festlegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Paragraf 12 der UN Kinderrechtskonvention solltest du das entscheiden können. Deine Mutter sollte dich also nicht zu einem Friseurbesuch zwingen dürfen, denn das gilt für Volljährige ja schließlich auch als Körperverletzung.

Bei dir liegt ja sozusagen der gegenteilige Fall vor, denn du willst sie kurz haben. Das ändert aber nichts daran, dass du selbst entscheiden solltest.

Nur wenn dein Wunsch für dich erhebliche Nachteile hätte, sollte deine Mutter  ihrer Führsorgepflicht nachkommen, und dich versuchen vor einem kurzen Schnitt zu bewahren und könnte eine Klage versuchen.

Ich sehe KEINEN Grund dafür, warum du keine kurzen Haare haben sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bla.

Es ist normal, dass ein Teen alleine zum Frisör geht.

Wie alt bist Du?

Deine Mutter ist verpflichtet, Dich altersgemäß zu erziehen.

Da gehört die selbstgewählte Haartracht im Teenyalter mit dazu...

Anzeigen kann sie ihn ( kann jeder jeden wegen allem) aber da wird nix bei rauskommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst: Es kann sein, dass ich falsch liege, und was ich sage sind nur Spekulationen.

1. Wie alt bist du? Wenn du über 18 bist solltest du eigentlich selber über dein Aussehen etc entscheiden können/dürfen.

2. Da du es beauftragt hast und es wolltest, denke ich nicht, dass es vor Gericht bestand hätte einen Friseur o.Ä. zu verklagen. Da würde sie sich eher wegen übler Nachrede (weil sie jemanden der Körperverletzung beschuldigt) strafbar machen. (letzterer Teil hoch spekulativ) 

3. Es ist dein Körper/dein Leben. Du kannst im Grunde damit machen was du möchtest. (Am besten nichts Illegales ;)) Und deine Haare schneiden lassen ist definitiv nicht illegal.

Wie gesagt, falls ich falsch liege und es jemand sicher weiß, bitte berichtigt mich. Sowas kann nur helfen.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?