Kann meine Mutter Geld sparen wenn sie mich rauswirft?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Sparen wird sie nicht und die anderen sind auch teurer als du außerdem bekommst sie für dich und auch vielleicht noch für alle anderen Kinder Kindergeld und Wen sie in der schule oder in der Ausbildung sind selbst mit 23.Wen ihr zb die miete durch hartz 4 bezahlt bekommen habt wird das auch jetzt wieder so sein und es gibt ja auch Geldleistungen für euch alle damit ihr leben könnt.Außerdem kannst du so einfach auch nicht in einer  wg einziehen den dazu muß erstmals das Jugendamt mitspielen.Würde sie dich rauswerfen macht sie sich strafbar den Sie mus dich versorgen  außerdem kannst du dir gar nicht eine Wohnung nehmen und damit würdest du nach einem Rauswurf mit der Polizei und dem Jugendamt wieder vor der Tür dort stehen und damit würde der ärger für deine Mutter erst losgehen. Das finanzielle -mus deine Mutter selber in den griff bekommen das geht euch nichts an Was sie zb machen kann wäre die 23 J in einem neben Job arbeiten zu lassen damit sie wenigstens 100€ dazu steuern kann...Das was du machen kannst ist dir einen billigen Frisör  suchen der zb nur 10€ für deinen harr schnitt nimmt.!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

also beim ersten Durchlesen hört es sich für mich so an, als würdest du gern ausziehen, damit es deiner Familie besser geht?

Die Frage ist, geht es dir damit besser? Ich finde nicht, dass du mit 15 Jahren die Probleme deiner Mutter lösen kannst/sollst.

Wenn ihr in eurer Familie nicht weiterkommt, besprecht doch gemeinsam, welche Lösungen es gibt. Wendet euch ans Jugendamt, dort gibt es Hilfe für Familien in Not. Meiner Meinung nach, sollte man in einer Familie zusammen halten und ich finde es schade, wenn du das Gefühl hast, dass du helfen kannst, wenn du ausziehst. Denkst du nicht, dass ihr besser zusammen bleibt und gemeinsam überlegt wie es weiter geht? Ich kenne deine Familie nicht, aber ich als Mutter würde auf keinen Fall wollen, dass mein Kind auszieht. (In deinem Alter ohne Grund wie Studium o.ä.)

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr eine Lösung findet, die für euch alle gut ist. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sie dir aber Unterhaltpflichtig wäre, spart ihr eher nicht wirklich. Du kannst ihr in der Situation wenig helfen, wenn ein Nebenverdienst nicht möglich ist.

Sie muss sich sonst mal an eine Schuldnerberatung wenden. Außerdem sind eher deine volljährigen Geschwister in der Pflicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich danke euch natürlich allen und kann die erfolgswünsche nur zurück geben . Mit diesem Text versuche ich jedem zu beantworten. Erstmal zur Unterhalts Pflicht.. Ich kenne mich da natürlich nicht aus aber ich kann nur weiter fragen: auch wenn sie von Harz 4 lebt? Zur Gleichen Person ausgerichtet gebe ich Sir natürlich recht aber muss auch sagen dass meine beiden Geschwister auch nicht ihre Zukunft aufs Spiel setzen wollen.Zur zweiten Person: Wenn es meiner Familie hilft, hilft es mir natürlich plane ich nicht das meine Zukunft den Bach runter geht , denn dass wir nicht passieren. Ich habe schon überlegt wie es wäre usw und es klingt sogar sehr gut.und allgemein an alle: wir waren natürlich oft beim Jugend Amt Arbeitsamt etc aber die sind ja auch keine Zauberer... Und nur mal so ein Einfall:denkt ihr wenn ich eine gofundme Seite mache dass es funktioniert? Wenn ja dann würde ich mich in Zukunft auf Unterstützung freuen LG und danke an alle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter kann dich nicht "rauswerfen". Sie ist für dich verantwortlich. Aber ihr könnt alle zusammen miteinander beim Jugendamt Hilfe suchen. Dafür sind diese Leute da. Da könnt ihr zusammen nach einer Lösung suchen. Alles Gute für dich und deine Familie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.
Wo 4 Leute satt werden, werdne auch 5 satt.
Das spart sich nichts wirklich.
In der Not ist Platz in der kleinsten Hütte.

Versuchen wir das umzurechnen "5 köpfigen Familie Die aus mir m/15 meinem Bruder/19 und meinen beiden Schwestern /9 /23 besteht."
http://biallo.sueddeutsche.de/tz/sueddeutsche2/Soziales/ALG2rechner.php

Gib einfach 0 Einkommen für Mutter/Bruder und Schwester ein, usw.
kommen wir auf um 2.000€/Monat incl. Miete, ist nicht reich oder irgendwie;
nehmen die Miete raus...wird es eng...sehr strapaziert = Armut

Dafür schubst mein kein Junges aus dem Nest.
Nehmen wir den 19 Jährigen und die 23 Jährige kommen wir auf 2000€ + x, schauts schon besser aus, am Horizont.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Mutter würd dich niemals raus werfen wieso sollte sie sowas tun du bist Ihr Sohn und die liebt dich auch wen das so viel Belastung für deine Mama ist.
Hilf ihr doch zB wen du Zeitung austrägst oder einem kleinen Job hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine schlechte Idee aber du solltest dir die Meinung deiner Familie holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?