Kann meine kleine Amsel hier drinne Leben bis sie fliegen kann?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo DenizBay,

wenn es sich wirklich um eine kleine Amsel handelt die bereits voll befiedert ist und (fast) regungslos am Boden saß, ist sie in der sogenannten Ästlings-Phase. Das sind die Tage/Wochen, in denen die Jungtiere bestimmter Vogelarten noch nicht wirklich flugfähig sind und auch noch von den Eltern zugefüttert werden. Wenn die Eltern innerhalb von 4 Stunden nicht einmal bei ihrem Sprößling waren (dessen sollte man sich immer sicher sein!), dann habt ihr richtig entschieden die kleine Amsel mitzunehmen.

Nun ist es aber ganz, ganz wichtig, dass sie artgerechtes Futter bekommt (Amseln brauchen viele tierische Proteine) und ihr Euch wirklich fachkundige Hilfe besorgt. Dazu kann ich Euch die Vogelforen.de ans Herz legen, da es dort einige sehr kompetente Mitglieder gibt, die mit der Aufzucht von jungen Wildvögeln bestens vertraut sind und Euch helfen können, die ersten Tage zu überbrücken. In folgendem Link findet Ihr in der Zwischenzeit die ersten, wichtigen Informationen zur weiteren Vorgehensweise: http://www.wildvogelhilfe.org/aufzucht/futter.html

Da die Aufzucht von Wildtieren 1. sehr schwierig und 2. gesetzlich geregelt ist, solltet Ihr Euch nach professionellen Aufzuchtsstationen oder privaten Pflegestellen erkundigen. Dort werden die Jungtiere versorgt und anschließend wieder ausgewildert. Natürlich könnt auch Ihr, mit entsprechender Hilfe, die Amsel eventuell aufziehen - aber allein die Vorbereitung an ein späteres Leben in der Natur und die Auswilderung stellen so hohe Anforderungen da, die man als unerfahrener Laie kaum bieten kann.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr hättet das Küken draußen lassen sollen. Amseln sind Nestflüchter und treiben sich erst mal auf dem Boden herum, werden dort von den Eltern gefüttert. Wann habt ihr es denn gefunden? Gerade erst oder wann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luise
08.06.2014, 01:54

Ganz genau!

http://de.wikipedia.org/wiki/Amsel

Textausschnitt:

"Die Jungen schlüpfen im Regelfall innerhalb von zwei Tagen. Beide Geschlechter beteiligen sich an der Fütterung. Im Normalfall hudert nur das Weibchen, bei Tod des Weibchens kann das Männchen diese Aufgabe übernehmen und auch die Jungenaufzucht erfolgreich zu Ende bringen. Im Mittel werden pro Nestling an einem Tag 16 Gramm Nahrung verfüttert. Zu Beginn der Brutzeit handelt es sich dabei nahezu ausschließlich um tierische Nahrung, später kommen auch Beeren und fleischige Früchte hinzu. Frisch geschlüpfte Nestlinge wiegen 5 bis 7 Gramm, bei Verlassen des Nests nach etwa 13 bis 15 Tagen wiegen sie etwa 65 Gramm.

Nach dem „Ausfliegen“ sind die Jungvögel zunächst nahezu flugunfähig, sie halten sich sehr still und unauffällig in Deckung auf, tagsüber vor allem am Boden. Der Nachwuchs wird zur Betreuung gewöhnlich unter den Eltern aufgeteilt. Im Alter von etwa 18 Tagen können die Jungvögel fliegen, nach 19 bis 32 Tagen sind sie selbstständig. Die Dismigration beginnt im Alter von 7 bis 8 Wochen."

0
Kommentar von DenizBay
08.06.2014, 02:01

Wir haben den Vogel den ganzen Tag beobachtet, und wir haben keine Mutter oder Vater gesehen seit heute morgen.. Er war wirklich auf sich alleine gestellt :/

0

wildvogelhilfe.org/aufzucht/auffangstationen.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?