Kann meine Identität anhand meiner IP-Adresse von fremden Internetdiensten ermittelt werden?

7 Antworten

Die zugehörige Adresse zu einem Anschluß kann nur von den Strafverfolgungsbehörden ermittelt werden (d.h. Staatsanwaltschaft),nicht jedoch von irgendwelchen normalen Internetdiensten. Um an deine Adresse zu kommen,müssten die Anbieter Strafanzeige stellen und die Staatsanwaltschaft ermittelt via Provider die Adresse. Wird das Verfahren dann eingestellt (oder zieht der Kläger die Anzeige zurück), kann dieser die Ermittlungsakten anfordern,wo auch deine Adresse drinsteht. Allerdings werden sich dubiose Anbieter diesen Weg sicher 3x überlegen...niemand spielt gern mit dem Feuer,wenn er selbst was auf dem Kerbholz hat. Auf die geschilderte Art und Weise kommen übrigens auch die diversen Filesharing-Abmahner zu ihren Adressen.

Anonymität ist im Internet nur sehr schwer zu realisieren. Anonyme E-Mail-Adressen habe ich noch nicht gefunden. Man begibt sich dabei praktisch immer außerhalb der Legalität und muss dann besser hacken als die Konkurrenz. Je heimlicher man tut, desto aufmerksamer werden die Ermittler. Die Ermittlung Deiner Identität ist ein Kinderspiel für jeden, der an der richtigen Stelle sitzt. Deine erste Hürde ist Dein Provider, der alles, was über sein Kabel läuft und nicht gut verschlüsselt ist, mitlesen kann. Selbst verschlüsselte Daten lassen sich auf jeden Fall Deiner Person zuordnen. Du müsstest schon die Netze von Personen benutzen, zu denen Du sonst keinerlei Bezug hast (vollkommen unbekannt, andere Stadt, offenes WLAN etc.). Außerdem müsstest Du den fremden Zugang immer wechseln UND darfst dabei nicht verfolgbar sein (Mautbrücke, öffentliche Videoüberwachung, Tankstelle zwischen A und B, nicht bargeldlose Zahlungen etc.). Der erste Schwachpunkt bei Deiner Fluch in die Matrix ist Deine Mitgliedschaft bei GF - die Bösen wissen jetzt, dass sie Dich beobachten müssen. Viel Glück!

Sehr gut beobachtet..die Mautterminals. 1984. DH

0

Du kannst hier nie anonym sein, wenn z.B. die Staatsanwaltschaft Deine Adresse herausbekommen möchte bekommt sie von Deinem Provider. Es gibt kein Programm mit dem Du anonym bleiben kannst, das ist Fakt. Auch das angebliche surfen unter fremden servern bringt nichts. Wenn Dich zum Beispiel jemand anrufen will braucht er Deine Telefonnummer.

Programm: http://www.torproject.org/index.html.de
anonymisiert super!

0

Wie mache ich meinen Linux-Laptop sicher?

Derzeit verwende ich Fedora 27 (64-bit) auf meinem Rechner. Die vollständige Festplattenverschlüsselung habe ich mit einer 64-stelligen, rein zufälligen Passphrase aus Klein-/Großbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen gesichert. Für den Root-Account gilt das Gleiche. Mein Benutzerkonto habe ich mit einem 62-stelligen Passwort versehen. BIOS-und Festplattenpasswörter habe ich in der maximalen Länge, nämlich acht Zeichen gesetzt. Ich halte den Laptop immer auf dem neuesten Stand. Außerdem führe ich regelmäßig Viren- und Rootkitscans durch. Immer wenn es möglich ist, verwende ich Tor (höchste Sicherheitseinstellung). Auch den Browserverlauf lasse ich von Firefox nicht aufzeichnen, Cookies sind deaktiviert, ich verwende NoScript, unverschlüsselte HTTP-Anfragen werden blockiert. Das erscheint mir aber alles noch recht unsicher. Welche Maßnahmen kann ich ergreifen, um dies zu ändern und die Sicherheit meines Computers auf den eines CIA-Servers anzuheben?

...zur Frage

Dürfen Securitys bei einer Einlasskontrolle (ohne Verdacht und ohne meine Zustimmung) das gesamte Portemonnaie durchwühlen?

Hallo Community, Ich war am Wochenende beim Out4Fame-Festival. Es war ein extrem unorganisiertes Festival. Trotzdem war es ganz cool. Eine Sache geht mir aber nicht aus dem Kopf: Am Eingang zum Festival-Gelände wurden die Besucher durchsucht, da Alkohol, BTMs, etc. verboten waren. Zu den Maßnahmen gehörte, dass du der Security deine Geldbörse gegeben hast und die jedes Fach deiner Geldbörse (Visitenkarten, Kleingeld usw.) durchsuchten, auch wenn vorher nichts gefunden wurde bei der betreffenden Person. Ist so etwas überhaupt erlaubt vom Gesetz her??? Finde das nämlich einen krassen Eingriff in die Privatsphäre

...zur Frage

Wikipedia, Spenden - werden persönliche Daten veröffentlicht, wenn Formular ausgefüllt?

Hallo,

ich wollte auch in diesem Jahr für Wikipedia spenden. Ich weiß aber nicht mehr wie ich das in den vergangenen Jahren mit den Daten gemacht habe, vielleicht habe ich anonym gespendet.

Wenn ich auf der Seite mit dem Formular für die persönlichen Daten bin, werde ich ja von dort nach Paypal weitergeleitet (also wenn ich auf der Seite worher Paypal auswählte). Was passiert denn nach der Paypal-Zahlung, wird dann mein Name in dem Ticker auftauchen? Das will ich nämlich nicht.

Wikipedia weißt ja daraufhin, dass man anonym spenden kann, also ohne, dass der Name im Ticker oder Spendenliste auftaucht. Muss man dann bei den persönlichen Daten bereits anonym anklicken oder wird man später, nach der Zahlung noch mal nach der Veröffentlichung gefragt?

Bezüglich der persönlichen Daten steht zu lesen man würde Infomaterial erhalten können, welches ich gern bekommen würde, was im Falle der anonymen Spende aber vermutlich nicht geht.

Auf den Seiten steht ja auch eine Telefonnummer, aber ich dachte vielleicht kann diese Fragestellung auch andere interessieren und man sollte es hier besprechen.

Gruß

...zur Frage

Was hält so eine Kugelsichere Weste aus?

Aus was besteht diese Weste das da keine Kugeln durchkommen? Und warum wird es nicht als Ganzkörperanzug (falls es überhaupt eine gibt) verwendet so das man komplett gesichert ist? Würde es auch einen MG aushalten wenn die mal so 20-30 Schüsse drauf abfeuern würde? Oder einen Scharfschützengewehr? Oder ist das schon viel?

...zur Frage

Werden Fotos, die man bei Google Bilder hochlädt, dauerhaft auf Servern gespeichert?

Wenn ich die Google Bildersuche nutzen möchte,muss ich dann damit rechnen,dass das Bild auf Servern gespeichert wird und ich irgendwann auf der Google Bilder-Seite ungewollt mein hochgeladenes Bild wieder sehen kann?

...zur Frage

Kann die Polizei anonyme Mobber auf ask herausfinden bzw. Zurückverfolgen?

Hallo also meine Freundin hat ask. Dort wurden zum ihr anonyme Beleidigungen geschickt. Dazu wurde auch noch auf anderen ask Seiten (alles Leute von unsere schule) Sachen über sie geschrieben die dan ja auch ,,veröffentlicht" wurden indem diese Personen darauf geantwortet haben. Mittlerweile sind diese zwar gelöscht nachdem meine Freundin,wir nennen sie mal Lina, die Leute dazu aufgefordert hat. Lina wollte jetzt morgen zu Polizei gehen und eine Anzeige aufnehmen. Das Problem ist halt nur das wir uns nicht sicher sind ob es sich überhaupt lohnt da ja 1.alles anonym war 2.Es wurde ein fake acc benutzt (der mittlerweile deaktiviert wurde) 3.Jezt meine Frage: kann die Polizei die Person ermittelt also zbsp. Auch Orten oder zurückverfolgen? Und machen die sich überhaupt so viel Mühe?

Ps.ich hab KEIN Ask da ich genau weiß das Stress mit solchen anonymen Sachen vor programmiert ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?