Kann meine Freundin Mich anzeigen weil ich ihr gesagt habe dass man mit Kind so nicht lebt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die Polizei wird dich voaden und dich befragen. Dann wird sie höchst wahrscheinlich das Jugendamt einschalten. Der Schuss mit der Anzeige geht für die Mutter nach hinten los. Für das Kind wird es ein Gewinn sein.

Anzeigen kann sie dich schon, wenn sie dir einen Tatbestand vorwerfen kann. Wobei ich mich frage, was das sein könnte. Da sie damit argumentiert, daß du lügen würdest, vermute ich, daß die Anzeige wegen übler Nachrede erfolgen wird. Aber dann müßte sie wirklich nachweisen, wo du sie gezielt schlechtgeredet hast. Fakt ist, sie hat nichts in der Hand. Es ist leider so, daß die Gerichte bei so etwas tedenziell eher der Mutter glauben (keine Ahnung warum). Aber wenn du genaue Fakten aufzählst, wie sie ist (und das kannst du ja) und sie von mehreren Leuten so beschrieben wird, dann hat sie gar nichts gegen dich in der Hand. Vermutlich wird das die Polizei auch schon so raushören, wenn sie die Anzeige aufnimmt. Ich denke, wenn es hoch kommt, wirst du dazu befragt werden. Du sagst einfach, wie es ist, und die Sache wird eingestellt. Aber vermutlich kommt es nicht einmal soweit. Ich denke, du wirst nichts offizielles von der Anzeige hören. Entweder wird diese wegen Unsinnigkeit gleich zurückgewiesen oder die Ermittlungen nach sehr schneller Zeit eingestellt werden.

Dir passiert überhaupt nichts, wenn sie zur Polizei geht. Sie hat ja auch überhaupt keinen Grund dazu. Im Gegensatz hierzu solltest du dich mit dem Jugendamt in Verbindung setzen und deine Beobachtungen dort mitteilen. Das ist kein Leben für ein Kleinkind, was deine Freundin da treibt. Vielleicht wird ja mit deiner Aussage auch dem Kindsvater mehr Glauben geschenkt. Das Jugendamt sollte da auf jeden Fall ein Auge drauf haben.

Mach dir keine Sorgen! Wenn sie anzeige erstatten sollte geht die Geschichte für sie sehr schlecht aus. Wenn sie nicht zu doof ist, lässt sie es. Sie schießt sich damit ins eigene Knie.

Ich würde im Gegenteil mal das Jugendamt auf die Verhältnisse aufmerksam machen.

Da blutet mir als Vater echt das Herz.

Ja mir genau so. Ich habe ja selber zwei Kinder deswegen kann ich ihr Verhalten einfach nicht verstehen.

1

Garnichts Du könntest dem Jugendamt mal stecken anonym wie sie mit dem Kind umgeht geht garnicht ehrlich Wie alt ist sie 16?

Wieso sollte sie 16 sein???

0

Das habe ich schon gemacht. Das Problem bei ihr wird aber sein, dass sie zu der Wahrheit nicht steht und alles abstreitet.

0
@suun19

Natürlich wird sie das nicht zugeben. Lasse aber nicht locker und gehe selbst zum Jugendamt - schon dem Kind zuliebe.

0
@suun19

@suun19 --- wenn mehrere Leute, also du und der Kindsvater und evtl. noch weitere Menschen, die Einblick in das Leben der Mutter bzw. des Kindes haben, alle zum Jugendamt gehen, dann wird wohl eher der Mehrheit als ihr geglaubt....und das Jugendamt müsste bei solchen Zuständen auch reagieren.

0

Ja aber sie hat ja auch Familie. Und die hält logischerweise zu ihr. Da kommen dann so Sätze wie : du weißt das sie ihr Kind über alles liebt und das mit den Beleidigungen nur so rausgerutscht ist. Die Mutter selber sagte dazu : meine Tochter weiß das es nicht so gemeint ist. Ähm hallo das Kind 2 und weiß es mit Sicherheit nicht.

0

Ich würde mich fragen ob diese Freundin noch wirklich eine Freundin ist...und wenn sie mit dem Anwalt droht setzt dich doch einfach mal mit ihr und dem kindesvater zusammen an einen Tisch und führe ein Gespräch unter 6 Augen ...viel Erfolg!!!

das ist eine ganz schlechte Idee. Sie wird sehr schnell ausfallend und laut. Das würde nicht funktionieren.

1

Ok dann tut es mir leid

0

Die kann Dir mit garnix drohen, im Gegenteil! Dreh´doch den Spieß einfach um: Melde dem Jugendamt, was Du alles mitgekriegt hast! Und der Vater soll mit seiner Familie auch gefälligst sich auf die Hinterbeine  und Antrag auf´s alleinige Sorgerecht stellen!

Und eine Anzeige bei der Polizei Deinerseits ist genauso möglich!

Melde es bitte selbst dem Jugendamt zum Schutz des Kindes!

So wie du das schreibst, sind deine Äußerung durch das "Recht auf freie Meinungsäusserung " nach dem Grundgesetzt geschützt.

Sie kann Dich nicht anzeigen, aber Du kannst das Jugendamt einschalten, und das würde ich auch tun.

Garnichts kann passieren.

Hallo,

mach dir keine Sorgen, da kommt nichts.

Sie weiß genau das sie selber Mist baut.

So sollte kein Kind leben müssen, 

der Vater der Kleinen sollte das Jugendamt informieren.

Was möchtest Du wissen?