Kann meine Freundin bei mir einziehen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Deine 14-jährige Freundin ist noch minderjährig = das heißt, dass die Eltern sorgeberechtigt sind und ebenfalls das Aufenthaltbestimmungsrecht tragen.

Sieht also extrem schlecht für euren Plan zusammen zu ziehen aus.

Wenn deine Freundin wirklich extreme Probleme zuhause hat, diese wahrheitsgemäß schildern kann, kann sie sich höchstens an das Jugendamt wenden.

Dort versucht man Kindern übrigens in eurem Alter verständlich zu machen, dass Eltern nicht für ewig bleiben und ihr es zu 99,9% der Fälle früher oder später bereuen werdet, die Zeit damit zu nutzen einen Keil zwischen Kind und Eltern zu treiben.

In dem Sinne, deine Freundin sollte nachhause gehen und dringend das Gespräch mit ihren Eltern suchen, falls Probleme auftreten, anstatt andere Familien mit in private Probleme zu ziehen.

Also, wenn es rein nur Problematisch läuft weil sie einfach nur aus Pupertären gründen sich mit ihren Eltern nicht versteht Richtet das Jugendamt schon mal gar nichts aus. 

Wird sie Misshandelt, vergewaltigt ect. Wäre es für sie ratsam zur Polizei zu gehen, die es dem Jugendamt weiter geben oder direkt zum Jugendamt zu gehen. 

In dem Fall würde sie vorerst in ein Heim Kommen bevor über eine Pflege Familie nachgedacht wird oder sie zur Adoption frei gegeben wird. 

Dann müssten deine Eltern sich als Pflegeeltern für sie Bewerben oder im fall das sie zur Adoption frei gegeben wird sie adoptieren ... und, und, und ... 

Kurz: so einfach wie ihr euch das vorstellt, ist es nicht!

Edit: 

Wenn ihr das macht was ihr vorhabt und deine Eltern euch sogar noch decken, könnte es im schlimmsten fall als Kindes Entführung ausgelegt werden!



was ich vergaß in meiner Antwort zu schreiben, kommt es auch noch darauf an ob sie eventuell Angehörige hat bei denen sie unter kommen könnte. (Die würden dann natürlich vorgezogen werden). 

0

Kaum, erst mal muß abgeklärt werden um welche Probleme es sich handelt u. ob es berechtigt wäre, sie aus der Familie zu nehmen!

wenn, dann eher in eine Wohngruppe!

Was sind das denn für Probleme?

Das hauptsächliche Problem ist ihr Vater. Er schlägt sie und ihre Mutter, stellt Kameras auf und ist zudem Alkoholiker. Sie ersetzt die Mutter für ihren kleinen Bruder. Ihre Mutter hat angst sich zu trennen und sagt dementsprechend vor der Polizei, dass alles okay sei.

0
@Wonnepoppen

LauraDarkwave, wenn das stimmt was du da schreibst, ab zum Jugendamt oder Polizei! ... Wie schon gesagt, wenn deine Eltern hinter ihr stehn, können sie, sie auf legalen weg raus holen. Das erfordert aber Anträge, Geduld uvm. Das geht nicht von heut auf morgen. 

So wie ihr es aber machen wollt, könnten deine Eltern sehr grosse Probleme bekommen. 

Und was ich vergaß in meiner Antwort zu schreiben, kommt es auch noch darauf an ob sie eventuell Angehörige hat bei denen sie unter kommen könnte. (Die würden dann natürlich vorgezogen werden). 

0

Das Jugendamt habe ich ihr auch vorgeschlagen, aber sie hat zu große Angst, dass ihr Vater dahinter kommt.

Und wegen den Kameras. Die stellt er in der Wohnung auf um ihr hinterher zu spionieren und zu sehen, dass sie auch ja nix anstellt.

0

Ich gehe mal davon aus, dass Du bei Deinen Eltern wohnst und darum solltest Du zuerst mit denen reden. Danach solltet Ihr gemeinsam zum Jugendamt, denn Deine Freundin darf nicht einfach so von ihrem Zuhause weg und ihre Eltern haben das Recht zu bestimmen, wo sie sich aufhält. Dieses Recht muss den Eltern zuerst entzogen werden und Deine Eltern könnten sich als Pflegeeltern anbieten und würden für die Unterbringung und Versorgung auch Geld erhalten. Deine Eltern können den Eltern Deiner Freundin verbieten das Grundstück zu betreten und wenn die sich nicht daran halten, dann begehen sie Hausfriedensbruch und das kann zur Anzeige gebracht werden.

Ihr könnt den Eltern nicht einfach so das Kind entziehen!!!! Sie muss sich zuerst ans Jugendamt wenden und die entscheiden erstmal was Sache ist: ob sie von daheim raus muss, ob sie in eine Pflegefamilie kommt, ob sie bei euch unterkommen

sprich mit deinen Eltern und mit den Eltern deiner Freundin. frage ganz offiziell, ob deine Freundin vorübergehend bei dir einziehen kann.

Hallo,

ich schätze mal, dass etwa 70 % aller pubertierenden Jungendlich Stress zu Hause haben und am liebsten ausziehen würden.

Aber so einfach ist das nicht !

Wenn Deine Freundin ernsthafte Probleme zu Hause hat, dann wendet Euch an Euren Vertrauenslehrer in der Schule oder direkt ans Jugendamt.

Dann werden die Zustände im Elternhaus geprüft, anschliessend entschieden, ob Deine Freundin in eine staatliche Einrichtung kommt.

 Sie kann nicht einfach bei Dir einziehen.

Liebe Grüße

Wenn ihr Eltern nicht wollen, dass sie bei dir ist dann geht das nicht. 

Hmm, wissen deine Eltern von dem Plan ? Einigen sollte man sich da schon und Jugendamt ist da eine gute Adresse.

Was möchtest Du wissen?