Kann meine Firma bei fehlender Arbeit Minusstunden anordnen und dann ohne Absprache mit mir vom Urlaub abziehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es in der Firma nicht genug Arbeit gibt und der AG Dich nicht arbeiten lässt/lassen kann, ist das das Betriebsrisiko des AG und nicht Deines.

Nach § 615 BGB befindet sich der AG in Annahmeverzug. Er muss Dich dann bezahlen als hättest Du gearbeitet. Hier können keine Minusstunden entstehen und es muss auch nicht nachgearbeitet werden.

Eine Verrechnung mit Urlaub geht schon gar nicht. Annahmeverzug nach § 615 BGB kann nicht durch Urlaubsabzug umgangen werden. 

Sollte der AG den Urlaub mit von ihm verschuldeten Überstunden verrechnen, brauchst Du das nicht hinnehmen. Dafür gibt es keine rechtliche Grundlage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Urlaub ist Urlaub und rechtlich zugesichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?