Kann mein Vermieter verbieten, dass mein Lebensgefährte bei meinem Auszug die Wohnung übernimmt. Vertrag läuft nur auf mich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

aber klar: ER ist der Vermieter und damit der Eigentümer der Wohnung

nähere Infos - bessere infos für dich

du könntest ausziehen aber trotzdem noch die Miete zahlen; du bist sein Vertragspartner du solltest fristgemäß kündigen

Kann mein Vermieter verbieten, dass mein Lebensgefährte bei meinem Auszug die Wohnung übernimmt. Vertrag läuft nur auf mich?

Ja , das kann er verbieten.

Versetze Dich mal in die Situation des Vermieters; Dir wird einfach ein Mieter aufgedrängt.

Der Vermieter entscheidet ob und wem er die Wohnung vermietet. 


Fragt den Vermieter ob er mit Deinem Lebensgefährten einen Mietvertrag abschließt und Einkommensnachweise sollte man ihm auch vorlegen.

Dann hat der Vermieter vielleicht nicht das Problem der Nachmietersuche und muss keine Besichtigungen durchführen.

Es kann aber sein, dass er einen Mietvertrag zu anderen Konditionen machen will und das darf er auch.

Sie sind und bleiben alleine bis zu einer ordentlichen Kündigung zahlungspflichtiger Mieter.

Der zugezogene Partner hat mit Ihrem Auszug sein Besuchsrecht verwirkt; für ihn gilt der Mietvertrag nicht.

Der Vermieter kann auf dem Auszug aus der Wohnung bestehen.

Kann mein Vermieter das verbieten?

Kann er, denn Dein Ex ist nicht Mieter der Wohnung.

Von Dir kann der Vermieter verlangen das Du die Wohnung bei Mietende vollständig geräumt und frei von allen Bewohnern zurück gibst.

Dein Vermieter ist nicht gesetzlich dazu verpflichtet mit Deinem Ex-Lebensgefährten einen neuen Mietvertrag abzuschließen. Er war auch nicht verpflichtet ihn bei seinem Einzug in den Mietvertrag mitaufzunehmen.

Evtl. bestünde die Möglichkeit, daß Du weiterhin Mieterin bleibst und an Deinen Lebensgefährten untervermietest. Allerdings würdest Du dann weiter gegenüber dem Vermieter haften und bräuchtest für die Untervermietung an Deinen Lebensgefährten auch die ausdrückliche Erlaubnis des Vermieters. Da Du die gesamte Wohnung dann untervermieten würdest hättest Du auch keinen Anspruch auf die Erlaubnis.

Falls Dein Lebensgefährte in der Wohnung nach Deinem Auszug einfach weiter wohnen bleibt wäre das eine unbefugte Gebrauchsüberlassung an Dritte und würde Deinen Vermieter zur (evtl. sogar fristlosen) Kündigung der Wohnung berechtigen.

peterobm 20.09.2016, 17:27

wo steht dass der Ex im Mietvertrag steht?

0
Nemisis2010 20.09.2016, 19:37
@peterobm

@peterobm

bei der Beantwortung der Frage ging ich von einem Mietvertrag mit einem Hauptmieter, nämlich der Fragestellerin aus.

Mein 2. Satz:

"Er war auch nicht verpflichtet ihn bei seinem Einzug in den Mietvertrag mitaufzunehmen."

bezog sich auf die  Anmerkung der Fragestellerin:

"Der Vermieter wurde über den damaligen Einzug des Lebensgefährten informiert und hatte keine Einwände."

Nun klar um weitere Mißverstände zu vermeiden:

Der Vermieter ist verpflichtet den Zuzug des Lebensgefährten zu akzeptieren, er ist jedoch nicht verpflichtet ihn in den Mietvertrag mitaufnehmen.

0
albatros 21.09.2016, 00:40
@Nemisis2010

Der Vermieter ist verpflichtet ....

Ist er nicht, nur bei eingetragener Partnerschaft bzw. natürlich Ehepartner.

0

. Es ist seine Wohnung, er entscheidet, an wen er vermietet. Will er deinen LG als Mieter nicht, ist das sein gutes Recht. Es besteht kein Anspruch seitens deines LG auf die Wohnung.

Wie du schon sagst,du hast einen Mietvertrag und was hast dein Ex?

Dein Ex existiert sozusagen gar nicht für deinen Vermieter und muss ausziehen wenn der Vermieter nicht bereit ist, mit ihm einen neuen Mietvertrag abzuschließen.

Wenn du den Meitvertrag kündigst, ist er gekündigt und der Vermieter kann die Wohnung vermieten, an wen er will.

Da allein du Vertragspartner bist, hat dein Lebenspartner kein Anrecht auf weiteres Wohnen in dieser Wohnung.

Was möchtest Du wissen?