Kann mein Vermieter mir Hausverbot erteilen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Deine Teilkündigung ist unwirksam. Fakt ist, dass du und dein Lebensgefährte nur gemeinsam kündigen könnt, oder mit allen Parteien (auf der einen Seite der Vermieter und auf der anderen Seite **alle****** Mieter) eine Vereinbarung zu treffen ist , dass der Mietvertrag einvernehmlich mit ................. weiter geführt wird und alle unterschreiben diese Vereinbarung.

Das ist aber nicht geschehen, also hast du das Recht die Wohnung wieder in Besitz zu nehmen. Daher kann auch kein Hausverbot erteilt werden. Wenn jedoch schlimme Beleidigungen, Drohungen usw. von euch gegen den Vermieter ausgesprochen werden, egal ob mündlich oder schriftlich, hat er einen Kündigungsgrund und kann euch beiden die Wohnung kündigen. Hier wäre Zurückhaltung angebracht und alles sachlich klären. Wenn er die Polizei einschalten sollte, zeig den Mietvertrag, dein Name steht drin und damit fehlt jeglicher Anhaltspunkt, dass die Polizei hier tätig wird, falls sie überhaupt kommen. In der Regel verweisen sie auf das Zivilrecht, da sie keine Handlungsvoraussetzungen haben. Bei manchen Antworten hier stehen mir die Haare zu Berge. Wenn man keine Ahnung vom Mietrecht in Deutschland hat, sollte man auch keine Ratschläge hierzu erteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:56

ok... also ich darf wohnen bleiben, hausverbot undgültig aber dennoch zurückhalten, sonst kündigung.. verstanden... damit kann ich was anfangen :D

0
Kommentar von StupidGirl
21.08.2012, 15:25

genauso isses! Ich vermute nur, dass der Vermieter nun nach einem Grund suchen wird euch die Wohnung zu kündigen. Und wenn das ein vom Vermieter selbst bewohntes 2-Familienhaus ist, habt ihr die A......Karte.

0

Das ist eine gute Frage. Dadurch dass du selbst deinen "Anteil" mit der Kündigung verwirkt hast, bist du natürlich aus dem Vertrag raus. Und irgendwo hat der Vermieter ein Hausrecht. Wenn er also ein Hausverbot ausspricht, dann könnte es durchaus zu Problemen kommen. Ob er den Mietvertrag mit der 2ten Person weiterlaufen lässt und nur dich rausgestrichen hat, oder ob er mit der 2ten Person einen neuen Vertrag aufgesetzt hat, würde ich jetzt erst mal zweitrangig sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:24

es besteht immer noch der selbe vertrag... und die kündigung ist unwirksam... und er hat nicht das recht, dem besuch des mieter hausverbot zu erteilen, außer in extremfällen wie wandalimus oder ähnlichem... und das mache ich ja nicht... ich halte die wohnung sauber.. mache hier auch nichts kaputt und soo....

0

Wenn Dein ehemaliger Lebensgefährte jetzt wieder Dein Lebensgefährte ist, kannst Du ihn besuchen und mit ihm dauerhaft leben. Der Vermieter kann dem Hauptmieter nicht vorschreiben mit wem er leben soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:20

jaa.. das weiss ich... aber da kein neuer vertrag existiert, wo nur mein kerl drinne steht, bin ich ebenfalls hauptmieter... und somit stellt sich die frage wieder... kann er mir hausverbot erteilen??

0

klär doch erstmal ab ob dein Ex nicht auch gekündigt und dann einen neuen Vertrag gemacht hat... es kann doch sein das der seinerzeit mit deinem Ex Kontakt aufgenommen hat wegen deiner Kündigung und dem mitteilte das die nur dann wirksam ist wenn auch er kündigt - und dann eben einen Neuvertrag macht und die Bude alleine anmietet. Du weisst ja im Grunde gar nicht ob du noch einen wirksamen Vertrag hast - und es sieht doch wohl eher so aus das dem nicht so ist und er die Kündigung damals angenommen hat. Also was soll das denn? Klär doch erstmal den Stand der Dinge ab - und befrage dazu auch mal deinen Ex.... und will der dich denn überhaupt wieder in der Bude haben???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:19

erstens... mein ex (mit mir wieder zusammen) hat darum gebeten nen neuen vertrag zu bekommen, aber der vermieter weigerte sich... somit ist der selber schuld... und ja.. er will mich wieder hier haben, sonst wären wir nicht wieder zusammen :D

0

Der Vermieter kann Dir kein Hausverbot für die Wohnung Deines Ex erteilen. Das kann nur der Mieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:45

wie sicher bist du dir denn???

0

habe auch eine fristgerechte kündigung geschrieben und an den vermieter geschickt. ... habe dem vermieter einen nicht so netten brief geschrieben

Du hast die Wohnung also fristgerecht gekündigt, bist also nicht mehr Mieter. Danach hast du dem Vermieter zudem einen "nicht so netten Brief" geschrieben.

Du bist also eine Person, die dort nicht wohnt, den Vermieter offenbar beleidigt hat und der deshalb vom Vermieter ein Hausverbot ausgesprochen bekam. Das Recht hat der Mann.

Dein Freund kann dch als Untermieter aufnehmen, dazu wird allerdings die Erklaubnis des Vermieters benötigt, die dieser nur in besodneren Fällen verweigern kann. Dummerweise für dich liegt hier so ein Grund vor, aufgrund deines "nicht so netten" Briefes. Es steht schlecht für dich.

Du könntest allenfalls mal versuchen, ob man dir beim Mieterverein weiterhelfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:22

die haben ja gesagt, dass die kündigung, ob fristgerecht oder nicht, unwirksam ist, also bin ich weiterhin hauptmieter....

0

Hat dein Lebensgefährte vllt auch gekündigt und danach einen MV auf seinen Namen abgeschlossen? Dann wärst du raus...

habe dem vermieter einen nicht so netten brief geschrieben

Warum? Was ist denn vorher vorgefallen?

uf grund dessen ist er der meinung, dass ich nicht in die wohnung einziehen darf

Kann ich verstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:17

er hat meinem freund, wo ich nicht hier war unnette briefe geschrieben, wie zum bespiel, dass er wohl damit geld verdienen würde, keine miete zu zahlen... ich habe ihm geschrieben, dass ich es mir verbitte, sowas zu lesen, unter anderem auch.. ich dachte seinerzeit, dass ich mit ihnen und herrn X vernünftige mieter hätte, habe ich mich da so geirrt? und ich in dem brief nur... wir schreiben ja auch nicht, dass wir dachten, einen vernünftigen vermieter zu haben, der schuldenfrei ist und nicht so geldgeil ist wie der herr Z.

nun jaa... ich kann ihn da auch verstehen, nur will ich sicher gehen, dass er mir kein hausverbot geben kann...

der mieterbund hat gesagt, dass die unwirksam ist, meine kündigung, da beide in dem vertrag stehen und unterschrieben haben und nur gemeinsam raus können...

0

juristisch stehst du noch im Mietvertrag - oder hat V was schriftliches zugeschickt??

Selbst wenn, für Hausverbot müssen Dinge vorgefallen sein. Die Krumme Nase reicht in keinem Fall. Er kann dir auch nicht verbieten, den Kerl bis zu 6 Wochen am STück zu besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 14:26

selbst, wenn der vermieter was zurück geschickt hätte, was er nicht hat, stehe ich noch drin... es ist kein neuer vertrag gemacht worden... und er will immer alles mündlich machen... nicht schriftlich... jetzt haben wir ihm geschrieben, dass wir nur noch alles schriftlich klären... mal sehen, was das nachher so gibt... wenn der da ist...

0

wieso müssen BEIDE kündigen? dein Freund bleibt doch in der Wohnung. Nur DU hast den Mietvertrag gelöst. Und der Vermieter möchte mit dir keinen neuen Vertrag schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MosqitoKiller
22.08.2012, 05:31

Seufz, weil nach deutschem Recht Teilkündigungen von einzelnen Mitgliedern einer Mietpartei unwirksam sind...

0

Ich bin mir da nicht so sicher aber es gibt sogenannte "Mieterschutzvereine" für solche Fälle. Wende Dich am besten direkt dahin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, hat er nicht...

Allerdings würde es gegen § 242 BGB verstoßen, sich auf die Unwirksamkeit einer eigens ausgesprochenen Kündigung zu berufen, um daraus ein eigenes Recht abzuleiten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 16:58

jajaa... nur wusste ich das ja damals nicht... das weiss ich erst, seit knapp einer woche durch den mieterverbund... vorher wusste ich auch nicht, dass die kündigung unwirksam ist...

0

Nein kann er nicht weil ihr die Wohnung angemietet habt. Wenn einer Kündigt läuft der Mietvertrag auf die 2te Person weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Airrow
21.08.2012, 13:54

bist du dir da auch 100%ig sicher???

0
Kommentar von MosqitoKiller
22.08.2012, 05:34

Völliger Unsinn...

0

Was möchtest Du wissen?