Kann mein Vermieter meine Miete um 20% erhöhen auch wenn ich über einer Kneipe ohne Schallschutz wohne?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Seit wann wohnst du in dieser Wohnung? Wann erfolgte die lezte Mieterhöhung? Wurdest du im Mieterhöhungsverlangen zur Zustimmung aufgefordert?  Wann hast du das MEV erhalten und ab wann wird die Mieterhöhung gefordert?

Bei Anwendung des Mietspiegels müssen die Besonderheiten (Gaststätte) berücksichtigt werden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das darf er wenn es den gesetzlichen Regelungen entspricht.

Dass eine Kneipe im Haus ist wusstest Du bei Einzug und ändert nichts am Mieterhöhungsverlangen.

Allenfalls , wenn berechtigt, darf man die Miete kürzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in den letzten drei Jahren nicht erhöht wurde und wenn Du nicht in einer Stadt mit Kappungsgrenze von 15% liegst, kann er um 20% erhöhen, vorausgesetzt, die neue Miete liegt bei maximal 10% über dem Mietspiegel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja sofern er Modernisierung getätigt hat, ansonsten nur 10% in 2 Jahren können aber auch 3 sein, bin mir da nicht sicher nur mit den 10% da bin ich mir sicher

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von zuzana1977
13.11.2016, 02:32

Das er die Miete erhöhen kann ist doch klar. Er hat nichts modernisiert, die Mieten sind gestiegen. Die Kneipe ist das Problem. Die Decke hat keine Dämmung, ich höre Nachts alles. 

0
Kommentar von johnnymcmuff
13.11.2016, 09:55

Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann antworte auch bitte nicht.

Fragesteller möchten richtige Antworten und Du doch bestimmt auch!

1. Sind es maximal 20 % in drei Jahren.

2. Sind Mieterhöhung wegen Modernisierung noch etwas ganz anderes; die dürfte man zusätzlich zu der normalen Mieterhöhung machen

1

Was möchtest Du wissen?