Kann mein Vermieter einfach die Kaution behalten?

12 Antworten

ich habe das Mietverhältnis anfangs des Monats gekündigt und bin Ende des Monats ausgezogen. 

Zu wann hast Du gekündigt?

Mein Vermieter hat mir per Email bestätigt, dass das für ihn okay ist.

Was genau hat er Dir bestätigt, den Auszug oder hat er die Kündigung zum 31. August?

Ich habe zwar den Mietvertrag unterschrieben, er selber aber persönlich nicht. Er steht lediglich als Vermieter am Vertragsanfang. Müssen nicht alle beide Parteien unterschrieben haben, damit der Vertrag rechtskräftig ist?

Du bist eingezogen und hast Miete bezahlt also ist ein mündlicher Mietvertrag zustande gekommen.

Mündliche Mietverträge müssen auch schriftlich gekündigt werden aber Du hast den Vorteil dass Du bei Auszug nicht renovieren musst.

Nun möchte er plötzlich ohne Vorwarnung die Kaution behalten, da ich ja nicht "fristgerecht" gekündigt habe.

Hat er das gesagt oder geschrieben? Er darf erst nach Mietende an die Kaution ran.

In meinem Mietvertrag ist keine Kündigungsfrist festgesetzt.

Dann gilt die gesetzliche Kündigungsfrist.

Ist es ein möblierter Wohnraum der überwiegend mit den Möbeln des Vermieters ausgestattet oder wurde die Mietsache ohne Möbel vermietet.

Gehe auf Kommentieren unter den Antworten und beantworte die Gegenfragen.



Das Okay hab ich schriftlich, aber er kann es im Notfall natürlich interpretieren wie er wil....

Bitte mal genau schreiben was Du geschrieben hast und was er darauf geantwortet hat.

Bitte auch meine anderen Fragen beantworten:

Zu wann hast Du gekündigt? Hast Du per Brief gekündigt mit eigenhändiger Unterschrift?

0
Bedeutet das, dass automatisch die gesetzliche Kündigungsfrist von drei Monten gilt?

Ja. Außer Du hast ein möbliertes Zimmer innerhalb der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung gemietet.

ich habe das Mietverhältnis anfangs des Monats gekündigt und bin Ende des Monats ausgezogen. Mein Vermieter hat mir per Email bestätigt, dass das für ihn okay ist.

Was genau hat er bestätigt? Das Du zum Monatsende ausziehst oder das der Mietvertrag endet?

Kann der Vermieter die Kaution in diesem Fall dann überhaupt für sich beanspruchen?

Das kommt darauf an.

Und noch ein Punkt: wann ist ein Mietvertrag gültig?
Ich habe zwar den Mietvertrag unterschrieben, er selber aber persönlich nicht.

In dem Fall ist ein wirksamer mündlicher Vertrag zustande gekommen.

Dir haben schon so viele hier gut geantwortet und nachgefragt, aber Du antwortest nicht auf die Fragen. Wie soll man Dir helfen?

Wenn Du meinst, der Vertrag wäre evtl. nicht gültig, weil die Unterschrift des Vermieters fehlt, wirst Du staunen: Ganz gewiss hat Dein Vermieter ein Exemplar, auf dem beide Unterschriften sind.

Darf man Deine Kündigung so verstehen, dass Du am Anfang des Monats mit einmonatiger Frist, also bis zum Monatsende gekündigt hast oder was steht genau in Deiner Kündigung?

Es ist anzunehmen, dass sich das Einverständnis des Vermieters nur auf Deinen Wunsch, am Monatsende auszuziehen bezog. Das kann er Dir sowieso nicht verwehren. Wie ist der genaue Wortlaut seines Einverständnisses?

Was die Kaution anbelangt: Wenn eine dreimonatige Kündigungsfrist gilt, wie es fast immer der Fall ist, dann kann er natürlich die Kaution dafür verwenden, wenn Du keine Miete mehr zahlst.

Umgekehrt ist es aber so, dass die Einstellung der Mietzahlung mit Hinweis auf die noch existierende Kaution, nicht erlaubt ist. Sei deshalb froh, wenn sich er Vermieter damit einverstanden erklärt, dass er keine Miete mehr von Dir bekommt, aber die Kaution ersatzweise dafür verwenden kann. Sollte in der Wohnung noch irgendwelche Mängel oder Schäden auftreten, die Du zu vertreten hast, fehlt ihm allerdings die Kaution, die eigentlich dafür gedacht ist, aber natürlich auch für Mietrückstände verwendet werden kann.

Darf Hildebrand &Jürgens das?

Ich bin vor 3 Monaten zu Hause ausgezogen in meine eigene Wohnung. Da die Kaution 849€ betrug verhandelte ich mit H&J eine Ratenzahlung über 3 Monate.

Problem ist, dass ich der Kautionszahlung nicht nachkommen konnte und jetzt 566€ (2 Raten, einmal die normale und einmal die, die ich noch im Verzug bin) in einem Monat nachzahlen soll.

Problem an sich ist nicht, dass ich die Kaution nicht zahlen kann, allerdings will ich nicht 566€ in einem Monat, für im Endeffekt nichts, ausgeben. Das mag egoistisch klingen soll jetzt aber nicht Mittelpunkt der Debatte sein.

Das Problem bei dem ich EURE Hilfe brauche ist folgendes:

H&J zahlt meinem Vormieter seine Kaution (849€) nicht zurück solange ich meine nicht komplett bezahlt habe. Die behalten sozusagen seine Kautionszahlung ein solange ich die 849€ nicht gezahlt habe.

Darf H&J das, ist das Rechtens? Wenn ja, zahle ich nächsten Monat eben den Restbetrag von 566€...ansonsten hätte ich mir dafür noch zwei Monate Zeit gelassen und es im Endeffekt in zwei Raten gezahlt und wäre übernächsten Monat nur mit einem Monat Verspätung fertig gewesen. Nur sitzt mir nicht nur der H&J im Nacken, sondern logischerweise auch der Vormieter - und ihm gönne ich auch seine 849€ und das wäre auch der einzige Grund warum ich sofort bezahlen würde. Nun denke ich aber, dass H&J nicht die Kaution des Vormieters einbehalten darf und das eigentlich komplett unabhängig von mir ist aber natürlich lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. :)

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Zwangsversteigerung, was passiert mit Kaution der Mieter?

Hallo,

 

Frage aus der Sicht eines Mieters:

Wenn ein zwei Parteien-Haus Zwangsversteigert werden soll, von wem bekommt man als Mieter dann seine Kaution? Vom alten Vermieter noch? Von der Bank? Vom Käufer und zukünftigen Vermieter, bei Auszug?

Termin der Zwangsversteigerung ist am 08.06.2011 und eigentlich, wenn nichts unvorhergesehenes passiert würde der Mieter auch nicht ausziehen wollen.

Trotzdem stellt sich die Frage, denn man möchte ja wissen was mit dem Geld passiert

Sollte der Mieter sich vorsichtshalber einen Anwalt nehmen?

 

Vielen Dank schon mal für alle Antworten :)

...zur Frage

Kaution in Ratenzahlen?

Hallo Leute,

die Kaltmiete beträgt 225€ aber die Kaution nur 450€.

Ich habe heute vorgeschlagen, die Kaution in Raten zu zahlen und im Internet steht man kann das in 3 Raten zahlen also hier 3 Raten jeweils 150€. Der Makler der Vermieterin meinte aber nur 2 Raten von 225€. Ist das rechtens?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Kündigung zum Ende des Monats (Miete)?

Ich habe momentan ein Mietverhältnis, welches ich in naher Zukunft kündigen möchte. In meinem Mietvertrag steht dazu:

"Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate und ist zum Ende eines Kalendermonats einzureichen."

Was bedeutet das konkret, wenn meine Kündigung beispielsweise am 2. Mai bei meinem Vermieter eingeht? Ist dann die Wohnung zum 31. Juli (also am Ende des dritten Monats nach dem Eingang) oder zum 31. August (drei Monate nach dem Ende des Monats des Eingangs) gekündigt?

...zur Frage

befristeter oder unbefristeter Mietvertrag? Kündigungsverzicht?

Hallo zusammen,

in meinem Mietvertrag steht nicht ob der Mietvertrag befristet oder unbefristet ist.

Hier ein Auszug zur Mietdauer und Kündigung:

(1) Die Parteien verzichten wechselseitige für die Dauer von zwei Jahren auf ihr Recht zur Kündigung des Mietvertrages. Das Mietverhältnis ist erstmalig nach Ablauf eines Zeitraumes von zwei Jahren mit der gesetzlichen Kündigungsfrist ordentlich kündbar. Vor dem Verzicht bleibt das Recht der Parteien zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund und zur außerordentlichen Kündigung mit gesetzlicher Frist unberührt.

(2)Setzt der Mieter den Gebrauch der Mietsache nach Ablauf der Mietzeit fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. §545 BGB findet keine Anwendung

Verstehe ich das richtig das nach den der 2 Jahren das Mietverhältnis automatisch endet - Satz (2)?

Ist es zulässig über die gesamte Dauer einen Kündigungsverzicht zu vereinbaren?

Sollte dies rechtens sein kann ich bei einem vorzeitigen Kündigen nur auf die Kulanz des Vermieters hoffen?

Danke für die Antworten vorab!

...zur Frage

Mietvertrag gekündigt Frist abgelaufen und dann?

Hallo zusammen, eine Frage in die Runde kurz und bündig. Wenn ein Mietverhältnis fristgerecht gekündigt wird, die Frist abläuft und nichts passiert ( Mieter zieht nicht aus, keine Reaktion des Vermieters ) was ist dann ? Gibt es eine weitere Frist bis sich der Vermieter melden muß oder ist die Kündigungsfrist hiermit abgelaufen und es geht von vorne los. Mein Freund erlebt gerade als Mieter eine solche Situation. Er sagte er ließe es auf sich zukommen. Danke im voraus für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?