kann mein Vater (Mein Vermieter ) mir als sozialgeldempfänger monatlich Geld überweisen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin 18 und wohne im Jugendheim . Bald werde ich in meine eigene Wohnung ziehen können , welche vom Staat finanziert wird. Ist es möglich als Sozialgeldempfänger monatlich Geld von meinen Eltern zu bekommen ?

Monatlich geht das nicht, nur in begrenztem Maße.

Schau mal hier:

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-geschenke-vor-dem-jobcenter-schuetzen-900159029.php

MfG

Johnny

Das verstehe ich nicht. Ein Arbeitsamt bezahlt doch keine Sozialhilfe? Bist Du dir sicher? Ich fürchte, es wird das Jobcenter sein und die können in die Konten schauen und ziehen diese Gutschrift sofort ab vom Bedarf und dann kommt die Meckerei. Viel Glück.

Das zählt als Einkommen und würde angerechnet werden.

Verflixt. Vertippt. Klar darf er das. Du musst es aber als Einkommen angeben und dann wird es von deinem Bedarf abgezogen. Das Amt wird es spätestens mitbekommen wenn es deine Kontoauszüge checkt und dann ist es Betrug. Also Betrug ist es natürlich auch schon vorher ...

Gottfried200 31.08.2014, 11:55

Danke für die Antwort dann lasse ich das lieber sein

1

Wenn du 2.300 € monatlich von deinen Eltern bekommst, hast du keinerlei Ansprüche auf Gelder vom Staat. Das was du vorhast ist definitiv als Betrug zu sehen. Solang deine Eltern unterhaltspflichtig sind und das in diesem Ausmaß auch praktizieren, hast du vom Amt nichts zu beanspruchen.

XXungerechtXX 31.08.2014, 11:41

2-300 sind nicht 2.300

Kannst du lesen (und verstehen) oder ist es noch zu früh dafür?

0
sojosa 31.08.2014, 11:43
@XXungerechtXX

Oh Sorry, das hab ich dann mal gründlich falsch verstanden. Ist wohl wirklich noch zu früh...

0

Natürlich kann und darf er das. Das "Sozialamt" wird dann seine Zahlungen an dich entsprechend kürzen!

Du musst das "Sozialamt" ja über deine Einkommensverhältnisse informieren. ausserdem sind deine Eltern dir gegenüber Unterhaltspflichtig.

Klar darf er das. Du musst es aber als Einkom

Was möchtest Du wissen?